Am Samstag war noch alles in Ordnung

Traurige Nachricht aus Hellabrunn: Jüngster Orang-Utan-Nachwuchs plötzlich gestorben

+
Orang-Utan „Matra“ hat sich noch vor Kurzem um das Baby gekümmert. Jetzt ist es plötzlich gestorben.

Am Samstag war das Baby noch putzmunter. Am Sonntagmorgen wurde der jüngste Orang-Utan-Nachwuchs leblos in den Armen seiner Ziehmutter gefunden.

München - Einen traurigen Fund machten die Mitarbeiter des Tierparks Hellabrunn: Der jüngste Orang-Utan-Nachwuchs wurde am Sonntagmorgen leblos in den Armen seiner Ziehmutter „Matra“ gefunden. 

„Am Samstagnachmittag war das Baby noch putzmunter und wurde regelmäßig beim Trinken beobachtet. Deshalb trifft uns der plötzliche Tod des kleinen Orang-Utans besonders unerwartet. Die genaue Todesursache ist aktuell völlig unklar“, erklärt Tierparkdirektor Rasem Baban auf der Internetseite des Tierparks. 

Die erfahrene Orang-Utan-Dame „Matra“ hatte das Baby kurz nach seiner Geburt von dessen leiblicher Mutter übernommen, ein Verhalten, das wohl ganz natürlich im Leben der Affen sei. Nun kümmert sich die Orang-Utan-Dame nur noch um die zwei älteren Kinder „Qinn“ und „Quentin“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist das die schlechteste Post-Filiale Münchens? Schonungslose Abrechnung im Netz
Ist das die schlechteste Post-Filiale Münchens? Schonungslose Abrechnung im Netz
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen

Kommentare