Anteilnahme im Netz

Nach Münchner Tierpark-Drama: Besucher reagieren bestürzt - „Was für eine Tragödie, „Mein Herz weint“

Vier Erdmännchen starben bei einem Unfall im Tierpark Hellabrunn. Im Netz ist die Anteilnahme der Besucher groß.

München - Im September 2021 hat sich im Münchner Tierpark ein tragischer Vorfall ereignet. „Sie hatte keine Chance mehr, lebend aus dem Bau zu kommen“, hieß es gleich zu Anfang einer Pressemitteilung aus Hellabrunn. Die vier Erdmännchen Ruanda, Quodo, Quimbele und Rafiki waren beim nächtlichen Einsturz ihrer Höhle überrascht und begraben worden. Pfleger konnten die Tiere am Tag darauf nur noch tot bergen.

Drama im Tierpark Hellabrunn: Besucher trauern um verunglückte Erdmännchen

„Auch wenn so ein Unfall im natürlichen Lebensraum der Tiere jederzeit genauso vorkommen kann, stimmt dieser vollständige Verlust unserer Erdmännchen natürlich die Belegschaft sowie zahlreiche Tierparkgäste und Tierpaten sehr traurig“, hatte Carsten Zehrer, zoologischer Leiter in Hellabrunn, zu Protokoll gegeben.

Die große Anteilnahme der Münchner* zeigt sich auch unter dem Facebook-Beitrag, der zum Andenken an Ruanda, Quodo, Quimbele und Rafiki abgesetzt worden war. Über 600 Beileidsbekundungen (Stand 30. September) haben sich dort bislang angesammelt. „Mein Herz weint! Ich habe sie so geliebt“, trauert eine Userin.

München: Große Anteilnahme nach Tierpark-Unglück - „Was für eine Tragödie“

Andere schreiben, dass sie das sympathische Erdmännchenquartett erst kürzlich noch bewundert hätten: „Wir haben immer gelacht, wenn sie bei Flugzeugen Alarm geschlagen haben. Was für eine Tragödie.“ Viele Fans posten unter dem Hellabrunn-Beitrag Erinnerungsfotos und geben den Verunglückten beste Wünsche mit auf den Weg: „Kommt gut über die Regenbogenbrücke, ihr Süßen!“

Was viele Besucher aber freuen dürfte: Hellabrunn hat bereits angekündigt, dass in „absehbarer Zeit“ eine neue Erdmännchengruppe einziehen solle. Zunächst müsse jedoch erneut die Bodenkonsistenz der Anlage überprüft werden. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Volker Preusser

Auch interessant

Kommentare