Rekord dank Eisbären

Tierpark: Eine Million Besucher – so früh wie nie!

+
Die Eisbären-Zwillinge Nela und Nobby

München - Einfach bärig! Der Tierpark Hellabrunn hat am Donnerstag den millionsten Besucher des Jahres begrüßt – beziehungsweise die millionste Besucherin.

Brigitte Auer aus dem Berchtesgadener Land war ­zusammen mit ihrer Tochter Celina (10) und ihrem Lebensgefährten Manfred Oberauer für einen Tagesausflug nach München ge­kommen. Hellabrunns Übergangs-Chefin Beatrix Köhler begrüßte die Familie mit einem Blumenstrauß und einer Jahreskarte. Manfred Oberauer war baff: „Das war eine brutale Überraschung. Wir wussten erst einmal gar nicht, wie uns geschieht. Wir wollten schon lang mal nach Hellabrunn und uns die Tiere anschauen, die es im Salzburger Zoo, wo wir sonst immer hingehen, nicht gibt.“

Brigitte ­Auer (M.) mit Tochter Celina und Lebensgefährte Manfred. Links: Beatrix Köhler (Tierpark).

Auch die Tierpark-Leute freuen sich – nämlich über einen Rekord. Noch nie war der millionste Besucher so früh im Jahr da! Im Vorjahr hatte das rund sechs Wochen länger gedauert. Köhler: „Die vielen Sonnentage und natürlich die Eisbärenzwillinge haben zu dem Besucheransturm in der ersten Jahreshälfte geführt.“ Nobby und Nela, mittlerweile rund ein halbes Jahr alt, hatten schon beim ersten Gehege-Beschnuppern Zehntausende Besucher angezogen.

Auch interessant

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare