„Er war für uns etwas Besonderes“

Trauer im Tierpark Hellabrunn: Eisbär Yoghi ist tot

+
Eisbär Yoghi ist am Gründonnerstag verstorbern.

Traurige Nachrichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn: Eisbär Yoghi ist verstorben.

München - An Gründonnerstag ist im Münchner Tierpark Hellabrunn überraschend Eisbärenmann Yoghi verstorben. Das teilte der Tierpark am Freitag mit. 

Am vergangenen Wochenende wurde bei dem siebzehnjährigen Eisbären eine stark blutende Wunde bemerkt. Diese konnte von den Hellabrunner Tierärzten durch eine Notfalloperation gestoppt werden. Die in diesem Zuge abgenommenen Blutwerte wiesen unter anderem auf eine schwere Nierenerkrankung hin. 

Tierärzte leiteten sofortige Notfallbehandlung ein

Yoghi stand in den darauffolgenden Tagen unter ständiger Betreuung und Intensivbehandlung durch das Tierpflege- und Tierärzte-Team. Donnerstagnachmittag verschlechterte sich sein Zustand innerhalb weniger Stunden rapide. Daraufhin leiteten die Tierärzte eine sofortige Notfallbehandlung ein. Trotz aller Bemühungen verstarb Yoghi am frühen Abend. Noch in der Nacht wurde eine pathologische Untersuchung durchgeführt, die den Verdacht auf Nierenversagen erhärtete. 

Trauer um Eisbär Yoghi im Tierpark Hellabrunn.

"Meine Kollegen und ich sind sehr traurig über Yoghis plötzlichen Tod", erklärt Hellabrunns leitende Tierärztin Christine Gohl. "Er war die ganze Woche unter unserer Beobachtung und sein Zustand war bis Donnerstagmittag stabil", so Gohl weiter. "Yoghi war für uns ein besonderer Eisbärenmann. Er verstand sich hervorragend mit unserem Weibchen Giovanna, mit der er insgesamt drei Jungtiere zeugte." sagt Hellabrunns Zoodirektor Rasem Baban traurig.

Untersuchungsergebnis wird veröffentlicht 

"Wir müssen nun die Untersuchungsergebnisse abwarten, um die Todesursache abschließend herauszufinden", betont Baban. Sobald diese vorliegen, werden sie vom Tierpark veröffentlicht. Dies kann allerdings einige Wochen dauern.

Eisbär-Nachwuchs in Hellabrunn hat einen Namen

Der Tierpark Hellabrunn hatte erst kürzlich den Namen für das vier Monate alte Eisbären-Baby - der Tochter von Yoghi - bekannt gegeben. Sehen Sie hier ein Video

Sensation in Hellabrunn: Ein Eisbären-Baby ist geboren

Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tier park Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam.
Kuschelzeit in der Wufbox: Eisbärin Giovanna und ihr Junges, das am 21. November 2016 zur Welt kam. © Tierpark Hellabrunn

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare