Er war 49 Jahre alt

Trauer im Tierpark Hellabrunn: Besucherliebling Bruno ist tot

Bruno war der älteste Orang Utan im Tierpark Hellabrunn.

Seit Jahrzehnten bewundern Besucher des Münchner Tierparks Hellabrunn Orang Utan Bruno. Jetzt ist er tot. 

Im stolzen Alter von 49 Jahren ist ein Orang-Utan im Münchner Tierpark Hellabrunn gestorben. Der Gesundheitszustand des Affen habe sich in den letzten Tagen rapide verschlechtert, so dass man ihn eingeschläfert habe, teilte der Tierpark am Donnerstag mit. 

Zum Thema: Tierpark Hellabrunn: Der nächste Umbau-Hammer steht bevor

Der Orang-Utan, der auf den Namen Bruno hörte, war 1969 im Tierpark zur Welt gekommen. Mit 49 Jahren gehörte Bruno zu den Oldies: Er war einer der ältesten Orang-Utan-Männchen in menschlicher Obhut.

Zuletzt gab es im Spätwinter eine traurige Meldung von den Orang Utans im Tierpark. Ein Anfang Februar geborenes Jungtier wurde wenige Wochen nach der Geburt leblos aufgefunden.

Lesen Sie auch: Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
Kommentare zu diesem Artikel