Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Unfall in Fürstenried

Radlerin (78) prallt gegen Lkw: Schwer verletzt 

Eine Radfahrerin will an einem Lkw mit seitlichem Querträger vorbeifahren. Genau diesen übersieht sie aber und verletzt sich schwer am Kopf.  

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Dienstag, 30. Mai 2017, gegen 9.25 Uhr. Demnach belieferte ein 26-jähriger Münchner mit seinem Lkw mit Kranvorrichtung eine private Baustelle in der Solothurner Straße. 

Wegen des Gewichts der Ladung, die er abladen wollte, stellte er den Lkw mittig in der Straße ab und fuhr die hydraulischen Schlussquerträger aus, um den Lkw gegen ein Umfallen zu sichern. Die Querträger sind je 1,80 Meter breit, daher musste er den Lkw so mittig abstellen. Er sicherte die Träger jedoch nicht ab, bzw. machte diese optisch nicht kenntlich. 

Eine Rentnerin (78), die mit ihrem Fahrrad auf der Solothurner Straße fuhr, wollte links an dem stehenden Lkw vorbeifahren. dabei übersah sie jedoch den rechten Schlussquerträger und prallte mit dem Kopf gegen diesen. Durch den Aufprall stürzte sie und blieb verletzt liegen. Die 78-Jährige trug keinen Fahrradhelm und verletzte sich schwer. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Nicht mit Oma Margret: Betrüger scheitern mit dreister Masche
Nicht mit Oma Margret: Betrüger scheitern mit dreister Masche
Wegen Dieselverbot: Münchner Händler fürchten Verluste
Wegen Dieselverbot: Münchner Händler fürchten Verluste
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig

Kommentare