Unfall in Obersendling

Mädchen (10) auf Radl von 40-Tonner erfasst und mitgeschleift 

Einen riesigen Schutzengel hatte eine 10-Jährige bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Obersendling: Das Kind wurde von einem Lkw erfasst und meterweit mitgeschleift. Eine entgegenkommende Fahrerin machte den Lkw-Fahrer auf die Situation aufmerksam. 

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Mittwoch, 5. April, gegen 7.45 Uhr. Demnach wollte ein Lkw-Fahrer (31) mit seinem 40-Tonner von der Kistlerhofstraße rechts in die Schertlinstraße einbiegen. Dabei übersah er ein 10-jähriges Mädchen auf seinem Fahrrad. 

Laut Bericht war das Mädchen auf dem Weg zur Schule und ordnungsgemäß auf dem rechten Fahrradweg gefahren. Der Lkw-Fahrer erfasste das Kind frontal und schleifte es etwa 20 Meter vor sich her. Eine entgegenkommende Autofahrerin machte den Fahrer auf die lebensbedrohliche Situation aufmerksam, er stoppte sofort seinen Lkw. 

Die Schülerin stand nach dem Anhalten des Lkw sofort auf und lief zu ihrem in der Nähe gelegenen Elternhaus, um ihre Mutter zu verständigen. Sie war glücklicherweise nur leicht verletzt. In Begleitung der Mutter wurde das Mädchen dennoch vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Das Fahrrad der 10-Jährigen wurde schwer beschädigt. Beim Lkw wurde das vordere Kennzeichen abgerissen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor

Kommentare