Unfall in Solln

Pkw-Fahrer (72) gerät auf Gegenfahrbahn - Zusammenstoß

Ein 72 Jahre alter Autofahrer gerät auf die Gegenfahrbahn und stößt mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Beide Fahrzeuge schleudern auf den Gehweg.  

München - wie die Polizei berichtet, fuhr ein 72-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bad Tölz am Montag, 17. Juli, gegen 16 Uhr mit seinem Audi auf der Wolfratshauser Straße stadtauswärts. 

Auf Höhe der Hausnummer 133 geriet er 72-Jährige aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein 49-Jähriger aus dem nördlichen Münchner Landkreis, der mit seinem Toyota stadteinwärts fuhr, versuchte noch einen Zusammenstoß zu vermeiden, indem er auf die Gegenfahrbahn auswich. Dies gelang ihm jedoch nicht und beide Fahrzeuge stießen mit der vorderen rechten Front zusammen. 

Beide Pkw wurden auf den Gehweg geschleudert und kamen dort zum Stehen. Zum Glück waren zu diesem Zeitpunkt keine Fußgänger unterwegs. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt und ambulant in Krankenhäusern behandelt. 

Die Fahrzeuge wurden beide schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei geschätzten über 100.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es aufgrund einer Sperrung der Wolfratshauser Straße für die Dauer von eineinhalb Stunden zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch die MVG-Buslinie 134 musste umgeleitet werden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare