Fußgängerüberweg war zugeparkt

Bub (8) läuft in Pkw: Schwer verletzt

München - Ein achtjähriger Junge ist am Donnerstagmittag auf dem Heimweg schwer verletzt worden. Weil der Fußgängerüberweg zugeparkt war, lief er vor einem Bus auf dem Straße.

Gegen 12.30 Uhr war der Schüler aus München auf dem Weg nach Hause. Er ging auf dem Gehweg der Zielstattstraße in Richtung Murnauer Straße. Auf Höhe der Hausnummer 68 wollte er dann die Straße überqueren.

Den Fußgängerüberweg konnte er nicht benutzen, da dieser von einem Schulbus zugeparkt war. Der Junge lief daraufhin vor dem Schulbus auf die Straße, ohne dabei weiter auf den Verkehr zu achten.

Ein 40-jähriger Münchner, der mit seinem Opel am Schulbus entgegengesetzt in Schrittgeschwindigkeit vorbei fuhr, brachte seinen Pkw zwar noch zum Stehen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Achtjährigen aber nicht mehr vermeiden.

Das Kind wurde am linken Oberschenkel erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Der Bub wurde daraufhin stationär in ein Krankenhaus verbracht. Er zog sich eine Fraktur des linken Oberschenkels zu. Sachschaden entstand keiner.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare