Rentner zu Sturz gebracht

Unfallfahrer schaltet Licht aus und flüchtet

München - In Solln hat ein Unbekannter einen 83-Jährigen angefahren und sich von der Unfallstelle entfernt, ohne zu helfen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am vergangenen Dienstag gegen 17.25 Uhr.

Ein 83-jähriger Rentner fuhr mit seinem Mofa auf der Frans-Hals-Straße in östlicher Richtung.

Auf Höhe der Hausnummer 26 kam ihm ein Pkw entgegen, und es kam zu einer Berührung zwischen dem linken Außenspiegelgehäuse des Fahrzeugs und der linken Körperseite des Rentners.

Dadurch stürzte der 83-Jährige samt seinem Mofa zu Boden und zog sich multiple Prellungen, ein HWS-Trauma sowie eine Kopfplatzwunde zu.

Der Autofahrer, der den Unfall offensichtlich bemerkt hatte, schaltete unmittelbar danach sein Abblendlicht aus und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den gestürzten Rentner zu kümmern.

Der 83-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Mofa entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Zeugenaufruf der Polizei

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare