Zwei Kilo schwer und putzmunter

Video: Das süße Affenbaby von Hellabrunn

München - In Hellabrunn gibt es Nachwuchs bei den stark bedrohten Sumatra-Orang-Utans. Rund 2 Kilo schwer und putzmunter, präsentiert sich das siebte Familienmitglied im Orang-Utan-Haus.

Hier würden wir Hella­brunns jüngsten Star sehen … Also falls er sich richtig sehen ließe. Der kleine Orang-Utan, grad mal eine Woche alt, kuschelt die ganze Zeit mit Mama Matra (38) und versteckt sich tief in ihrem Fell. Mich laust das Äffchen!

Das Baby (noch namenlos) wurde in der Nacht vom 30. auf den 31. Januar geboren und am Morgen von den Tierpflegern im Orang-Utan-Paradies entdeckt. Kuratorin Beatrix Köhler sagt: „Der dicke Bauch von Matra war uns schon aufgefallen. Hätte sie kein Baby bekommen, wäre es jetzt wohl an der Zeit gewesen, eine Diät zu beginnen. Wir sind überglücklich, dass das Kleine gesund und munter ist und sich die gesamte Gruppe mit der neuen Situation bereits angefreundet hat.“

Tierparkdirektor Andreas Knieriem sagt: „Matra ist eine erfahrene Mutter, die sich rührend um ihr Kleines kümmert. Es ist bereits ihr fünftes Baby. Die ersten Lebenswochen sind wegen einer Infektionsgefahr kritisch, doch wir sind optimistisch, dass sich alles gut weiterentwickelt.“

Hier geht's zur Homepage vom Tierpark Hellabrunn

Matra trägt das Nesthäkchen mit sich herum, immer eng am Bauch. Deshalb konnte man auch das Geschlecht noch nicht feststellen. Schwester Jolie und Halbschwester Isalie weichen nicht von ihrer Seite. In günstigen Momenten stibitzen sie sich nämlich auch ein Schlückchen Muttermilch. Vater des einwöchigen Babys ist der Chef der Orang-Utan-Gruppe, Bruno (44).

So kuschelt die Orang-Utan-Familie in Hellabrunn

Das niedliche Affen-Baby von Hellabrunn

… und hier feiern die Gorillas Geburtstag

Gorilla-Mädchen Nafi

Dieses Äffchen hier ist im Vergleich zum Orang-Utan-Nachwuchs schon richtig groß: Das Hella­brunner Gorilla-Mädchen Nafi hat an diesem Samstag Geburtstag – sie wird ein Jahr alt. Ein paar Kuschel-Einheiten braucht sie natürlich trotzdem noch, auf diesem Foto zum Beispiel von ihrem Bruder Kajolu. Aber: Sie wird immer selbstständiger und übt sich schon fleißig im ­Kraxeln.

mm

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare