Beifahrer schwer verletzt

Vorfahrt missachtet: BMW kracht voll in BMW

München - Weil eine 31-jährige Frau die Vorfahrt missachtet hat, krachte ein 23-Jähriger mit seinem Auto voll in ihren BMW. Die jeweiligen Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. 

Wie die Polizei berichtet, war ein 31-Jährige am Montag um kurz vor 23 Uhr mit ihrem BMW auf der Zielstattstraße stadtauswärts unterwegs.

Die Ampelanlage an der Kreuzung Passauer Straße/Hofmannstraße war zu dieser Zeit außer Betrieb. Die BMW-Fahrerin fuhr deswegen ungebremst in den Kreuzungsbereich ein und missachtete dabei die Vorfahrt - die hätte eigentlich ein 23-Jähriger aus München gehabt, der mit seinem BMW auf der Hofmannstraße stadteinwärts fuhr. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen die Fahrerseite des BMW der 31-Jährigen. Dabei drehte sich sein Wagen um die eigene Achse, während der BMW der Frau nach rechts geschleudert wurde und gegen einen Ampelmasten knallte.

Beide Autofahrer wurden nur leicht verletzt und nach ambulanter Behandlungen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Die Beifahrerinnen in den beiden Fahrzeugen traf es hingegen schlimmer, sie wurden schwer verletzt. Eine 39-jährige Münchnerin im BMW der Frau und eine 21-Jährige im BMW des Mannes mussten jeweils stationär in Kliniken eingeliefert werden.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und abgeschleppt, der Gesamtschade liegt bei etwa 35.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich etwa eine Stunde komplett gesperrt.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare