Nachbarin hört Rauchmelder und ruft Feuerwehr

Laptop brennt: Wohnung nach Zimmerbrand unbewohnbar

Ein Laptop und Zeitschriften sind in einer Wohnung in Obersendling in Brand geraten: Die Wohnung wurde so schwer verrußt, dass sie nun unbewohnbar ist - es entstand ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro.

München - In der Zielstattstraße im Stadtteil Obersendling ist eine Wohnung nach einem Zimmerbrand unbewohnbar. Eine Bewohnerin im zweiten Obergeschoss bemerkte das Piepsen eines Rauchmelders. Laut Pressebericht der Feuerwehr stellte die Frau schnell fest, dass das Geräusch aus der Wohnung über ihr drang - sie rief sofort die Notrufnummer 112. 

Zeitgleich mit den Einsatzkräften der Feuerwache Sendling traf auch die Bewohnerin der betroffenen Wohnung im dritten Obergeschoss ein. Ein Trupp der Feuerwehr ging unter Atemschutz in die schon völlig verrauchte Wohnung. Um das Treppenhaus rauchfrei zu halten, wurde ein Rauchschutzvorhang an der Wohnungstür befestigt. 

Ein Laptop und Zeitschriften waren in Brand geraten. Die Einsatzkräfte nahmen das Brandgut und löschten es in der Badewanne mit der Handbrause ab. Trotz des schnellen Handelns verrußte auf Grund offenstehender Zimmertüren die ganze Wohnung. Der Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

fr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor

Kommentare