Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Auf der Brudermühlstraße

Zwei Verletzte bei Massenkarambolage in Obersendling

Am Dienstag, gegen Mittag, kam es zu einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der Brudermühlstraße in Obersendling. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Obersendling - Zu einer regelrechten Massenkarambolage kam es am Dienstag, gegen Mittag, in Obersendling. Der Fahrer eines Sattelzuges bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm bremsten und verursachte einen Unfall.

Laut dem Pressebericht der Polizei hatte der Fahrer eines Fahrschulomnibusses vom rechten Fahrstreifen über den mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln wollen, um anschließend links abzubiegen. Die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer, zwei Auto- und zwei Lkw-Fahrer, erkannten das auch rechtzeitig und bremsten.

Doch der Fahrer eines Sattelzuges reagierte zu spät, krachte in das hinterste Fahrzeug und schob alle vier stehenden Autos aufeinander. Dabei erlitt die 45-jährige Fahrerin eines der Autos erhebliche Verletzungen und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Sie konnte durch die Besatzung eines Rettungswagens aus dem schwer beschädigten Fahrzeug gerettet werden und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Ihr 43-jähriger Beifahrer wurde nur leicht verletzt und konnte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Auf dem Mittleren Ring kam es durch die Rettungs- und Bergungsarbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Fahrer des Fahrschulbusses hatte von dem Unfall scheinbar nichts mitbekommen und setzte seine Fahrt fort.

Die Polizei bittet um Hilfe:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

hs

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.