Theater am Gärtnerplatz: Feuerwehr rettet Leben

München - Gleich zweimal musste die Brandsicherheitswache während einer Theatervorstellung tätig werden: Ein Mann hatte einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten, außerdem fing ein Scheinwerfer zu qualmen an.

Zu Beginn der Abendvorstellung am Freitag wurden die beiden eingeteilten Beamten auf einen bewusstlosen Mann im Zuschauerbereich aufmerksam gemacht. Ein 77-jähriger Mann hatte einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten. Unterstützt durch den Theaterarzt und von Theatermitarbeiter leiteten die beiden Beamten Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Die alarmierten Rettungskräfte und der Notarzt Süd setzten die Wiederbelebungsmaßnahmen fort und transportierten den 77 Jährigen zur intensivmedizinischen Behandlung in eine Münchner Klinik.

Im weiteren Verlauf der Vorstellung stellten Mitglieder des Orchesters eine leichte Rauchentwicklung fest. Ein technisches Problem im Bereich eines Scheinwerfers konnte schnell als Ursache festgestellt und beseitigt werden. Nach kurzer Verzögerung konnte die Vorstellung fortgesetzt werden. Für die Besucher bestand dadurch laut Feuerwehr zu keiner Zeit eine Gefahr.

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

Auch interessant

Kommentare