Feuerwehr rückt mit Kran an

Thomasiusplatz: Audifahrer rammt Litfaßsäule

+

München - Einen gehörigen Rumms hat es am frühen Montagabend am Thomasiusplatz gegeben: Ein Autofahrer hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und eine Litfaßsäule gerammt.

Am Montag, den 7. Januar, gegen 18 Uhr, war ein 27-Jähriger aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn nach Angaben der Polizei mit seinem BMW die Balanstraße in südlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung zur Claudius-Keller-Straße wollte dieser nach links abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 66-Jähriger mit seinem Audi auf der Werinherstraße in östlicher Richtung und wollte die Kreuzung zur Balanstraße geradeaus überqueren, um in die Claudius-Keller- Straße zu gelangen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der BMW-Fahrer bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dort mit dem Audi. Der Audi wurde dabei nach rechts geschleudert, überfuhr den Rad- und Gehweg und prallte gegen eine Litfaßsäule, welche durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen wurde und umkippte.

Um die schwere Betonsäule zu entfernen setzte die Feuerwehr einen Kran ein. Der Audi-Fahrer erlitt durch den Aufprall Prellungen und musste ambulant behandelt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7500 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare