Frauchen über die aktuelle Lage

Vermisste Carlie: Noch immer verschwunden

+
Weiterhin benötigt man jeden Hinweis, um die verschwundene Carlie zu finden.

München - Auch nach dem verlängerten Wochenende ist Carlie noch nicht wieder aufgetaucht. Hinweise sind nach wie vor erwünscht. Wird Carlie bald gefunden?

Update vom 4. Oktober: Die Suche nach Carlie läuft auch nach elf Wochen weiter. Frauchen Bine A. ist zuversichtlich, dass die Hündin wieder gefunden wird.

+++ Montag, 10.10 Uhr: Auch nach dem verlängerten Wochenende gibt es noch immer kein Erfolg bei der Suche nach Carlie. Weiterhin sind alle Hinweise erwünscht, die dafür sorgen könnten, Carlie zu finden. Halten Sie die Augen offen!

+++ Dienstag, 16 Uhr: Das Carlie-Suchteam wächst noch immer. Mehr als dreißig freiwillige Helfer trafen sich am Montagabend im Glockenbachviertel zur Lagebesprechung. Und das ist nur der engste Kreis, denn mittlerweile hält fast ganz München die Augen nach der vermissten Hündin offen.

Wann sind die vermisste Carlie und ihr Frauchen Bine endlich wieder vereient?

Unserer Onlineredaktion sagte Carlies Frauchen Bine, sie sei „unglaublich gerührt, dass wir es schaffen, dass eine Stadt so einen tollen Zusammenhalt erfährt, auch wenn der Anlass ein sehr trauriger ist“. Unerfreulich ist für das Suchteam jedoch, dass Unbekannte systematisch „Carlie vermisst“-Flyer in der Stadt abnehmen. Von Bine A. geht die inständige Bitte an die Münchnerinnen und Münchner, die Carlie-Suchplakate hängen zu lassen: „Meine Hündin ist leider noch immer vermisst, auch wenn wir ihr immer näher kommen. Entfernte Plakate führen dazu, dass Sichtungen gar nicht oder zu spät gemeldet werden und verlängern unsere ohnehin verzweifelte Suche unnötig. Bei einer Sichtung zählt wirklich jede Minute! Danke von ganzem Herzen!“

Bine und ihr Team werden weiterhin Suchplakate kleben, denn je mehr Menschen von Carlie wissen, desto eher ist sie wieder sicher Zuhause. Mit den zuständigen Behörden ist abgesprochen, dass die Plakate nach Beendigung der Suche umgehend entfernt werden.

Rufen Sie bei einer Sichtung der vermissten Carlie bitte unter folgender Nummer an: 0176-64149536

+++ Update, Donnerstag, 9.10 Uhr: In den vergangenen Nächten gab es Meldungen, die jeweils von anhaltendem Hundegeheul berichteten. Diese stammten aus Gebieten, in denen Carlie sich nachweislich bereits öfters aufgehalten hat.

Die Anruferin von gestern Nacht erzählte, sie höre seit einer Stunde von ihrer Wohnung aus einen Hund im Englischen Garten melancholisch heulen. Carlies Besitzerin Bine und mehrere Helfer waren nur Minuten später dort. Die Polizei, die zufällig ebenfalls vor Ort war, konnte die Meldung des heulenden Hundes bestätigen und half bei der Suche. Leider war man auch diesmal knapp zu spät.

Ursprünglich ist das Geheul eines Hundes der Versuch, die Verbindung zum verlorenen Rudel wiederherzustellen. Bei Haustieren wie Carlie ist Frauchen Bine gewissermaßen der "Rudelführer" und so gilt der Kontaktruf der vermissten Carlie ihrer Besitzerin: Nicht nur Bine sucht nach Carlie, sondern auch Carlie sucht nach Bine.

Das Carlie-Suchteam bittet die Münchner darum, nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren nach Carlie aufzuhalten. Wenn man in München und Umgebung einen Hund laut und anhaltend heulen hört, soll man bitte sofort Bine informieren: 0176-64149536

+++ Update, Mittwoch, 10.39 Uhr: Ein Video zeigt erstmals die laufende Mischlingshündin Carlie aus München. Die Helfer bei der Suche haben es in der Facebook-Gruppe "Wir suchen Carlie - in München" haben es aktuell hochgeladen, um Menschen den Hund in Bewegung zu zeigen. Der Clip soll bei der Suche helfen. Aufgenommen wurde das Video vor mehreren Monaten von Frauchen Bine A.

+++ Update, Montag, 15 Uhr: Nach zwei Tagen ohne Sichtung wurde Carlie endlich wiedergesehen. Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr streifte die vermisste Hündin durch die Maximiliansanlagen in der Nähe des Bayerischen Landtags, wo sie an einer Parkbank beobachtet wurde. Der Anrufer meldete dies leider erst 24 Stunden.

Trotz heftiger Gewitter über München waren auch in den letzten Tagen viele freiwillige Helfer unterwegs, um auf die Suche nach Carlie aufmerksam zu machen. Inzwischen wurden 20.000 Flyer verteilt und die Info-Webseite www.wirsuchencarlie.de verzeichnet bereits mehr als 15.000 Zugriffe. Carlies Besitzerin Bine bedankt sich erneut von ganzem Herzen für die außerordentliche Unterstützung: “Wir werden weitermachen, so dass immer mehr Menschen von Carlie wissen und auf sie achten! Es ist wirklich toll, dass die Münchner Bevölkerung uns bei der Suche so tatkräftig unterstützt. Vielen lieben Dank an alle!"

Carlies Route entlang der Isar und im Englischen Garten scheint sich zu bestätigen, aber auch in anderen Bereichen wurde sie häufiger gesehen. 

Carlie-Hotline

Wer Carlie sieht, kann Tag und Nacht unter dieser Nummer anrufen: 0176-64149536.

Tierärztin optimistisch

+++ Sonntag, 19.50 Uhr: Die Münchner Tierärztin Dr. Andrea Thiess-Blanke hilft bei der Suche nach der vermissten Hündin Carlie. Sie zeigt sich im Interview mit unserer Onlineredaktion optimistisch: "Wir sind sehr nahe dran, Carlie zu finden!"

Carlie mit ihrem Frauchen Bine A. Noch immer ist die vermisste Hündin verschwunden.

+++ Samstag 16 Uhr: Carlie wurde am Samstag im Englischen Garten zwischen dem Chinesischen Turm und dem Seehaus gesichtet. Nach nur wenigen Minuten waren Bine und ihr Suchteam mit etwa einem Dutzend Helfern vor Ort, um das Gebiet großflächig abzugrenzen. Leider konnte Carlie dort nicht wiedergefunden werden, obwohl man mehrere Stunden lang im Englischen Garten Ausschau hielt.

Die Sichtung am Chinesischen Turm konnte inzwischen mit Suchhunden der "K9" Suchhundestaffel bestätigt werden, die Carlies frische Spur über Kilometer verfolgten. Jedoch musste die Suche schließlich erfolglos abgebrochen werden.

Eine Helferin sagte der tz: "Diesmal waren wir wirklich sehr, sehr nah dran an Carlie. Wenn die Münchner Bevölkerung weiter so toll mithilft, haben wir eine sehr gute Chance, dass Bine und Carlie sich bald wiederfinden."

Die Vermutung, dass Carlie zwischen dem Englischen Garten und der Isar pendelt, bestätigt sich also zunehmend. Helfer Stefan vom Carlie-Suchteam bittet darum alle Münchnerinnen und Münchner, in diesen Bereichen die Augen besonders offen zu haben und Sichtungen sofort an Bine zu melden: 0176-64149536.

Donnerstag, 10.30 Uhr: Es ist die erste Sichtung der vermissten Carlie nach drei Tagen: "Gegen 10 Uhr haben zwei Spaziergänger Carlie an der Isar in Höhe Schyrenbad gesehen", teilt uns eine Helferin bei der Suchaktion mit. "Das bestätigt unsere Vermutung, dass sie sich tagsüber zwischen Isar und dem Englischen Garten umtreibt..."

"Bitte nicht versuchen, die Hündin selbst einzufangen!", teilt uns das Helferteam mit. "Es besteht sonst die Gefahr, dass der verängstigte Hund die Flucht ergreift. Frauchen Bine hat als wichtigste Bezugsperson den besten Zugang zu Carlie" 

+++ Dienstag, 16.45 Uhr: Seit einem Tag gibt es keine Sichtung mehr von Carlie. Zuletzt wurde sie am Montag im Englischen Garten gesehen. Das Suchteam ist aktuell auf neue Hinweise angewiesen.

Mittlerweile hat das auch Suchteam eine neue Homepage mit vielen Infos und Bildern zur vermissten Carlie eingerichtet.

www.wirsuchencarlie.de

Am Dienstagabend findet zudem um 19 Uhr ein Infoabend für freiwillige Helfer im Glockenbachviertel statt. "Dann wollen wir allen, die sich an der Suche beteiligen wollen, sagen, wie sie uns helfen können."

Die seit Samstag vermisste Mischlingshündin Carlie. Möglichweise bettelt sie nun in Biergärten und Lokalen um Essen. Bei Sichtungen bitte Bescheid geben unter Telefon 0176-64149536.

Die Adresse: Fahrradladen Isarcruiser, Baaderstr. 82, 80469 München. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Laden am besten über die U-Bahn Haltestelle Fraunhoferstraße zu erreichen. Das Geschäft befindet sich im hinteren Teil der Baaderstraße, stadtauswärts im Glockenbachviertel.

Wer Carlie sieht oder glaubt, sie gesehen zu haben, kann Tag und Nacht unter dieser Nummer anrufen: 0176-64149536

+++ Update, Montag, 9 Uhr: Hilfe kommt mittlerweile von allen Seiten. Helferin Selma berichtet, dass irgendjemand ein vierblättriges Kleeblatt in eins der Suchplakate geklebt hat. Und ein kleines Mädchen hat den Suchflyer bei sich zuhause im Wohnzimmer aufgehängt, um an Carlie zu denken.

Die Mischlingshündin ist am Samstag offenbar durch den Englischen Garten in Höhe des Seehauses gelaufen, das bestätigen einige Sichtungen und die Suchhunde. Doch noch immer ist Carlie noch nicht wieder unbeschadet zurück bei ihrem Frauchen Bine.

Der Suchtrupp vermutet, dass nun im Innenstadtbereich oder an der Isar herumläuft. Sie kann weiterhin lange Strecken zurücklegen, ist aber nun möglicherweise etwas langsamer. "Carlie rennt nicht mehr nur, sondern sie ist auch langsamer und das auch in Bereichen, wo Menschen unterwegs sind", sagt Helferin Selma. "Es könnte also sein, dass man denkt, Carlie gehört jemanden in einem Biergarten oder auf der Straße. Daher bitte wirklich immer die Augen offenhalten!"

Wer Carlie sieht oder glaubt, sie gesehen zu haben, kann Tag und Nacht unter folgender Nummer anrufen: 0176-64149536

+++ Update, Samstag, 16.54 Uhr: Auch am Wochenende ist der Suchtrupp ununterbrochen unterwegs, um Carlie wiederzufinden. Nachdem der Hund am Freitag an der Isar gesehen worden war, meldeten sich am Samstag gleich drei verschiedene Menschen, die Carlie alle gesehen hatten. Nun ist sie wohl wieder etwas nördlicher unterwegs.

"Wir kommen ihr immer näher", freut sich eine Helferin. "Und wir sind überwältigt wie viele Freunde uns helfen!!!" Die Suche nach Carlie geht weiter. 

Am Freitag wurde Carlie an der Isar gesehen

+++ 18.17 Uhr: Laut Auskunft einer Helferin bei der Suche nach Carlie haben zahlreiche Autofahrer der Polizei gemeldet, dass Carlie an der Autobahn unterwegs war. Seither hat sich ihre Spur verloren. Kehr sie nun wieder in die Innenstadt zurück?

"Da die Hündin sich an der Isar auskennt, könnte sie im Laufe des heißen Tages zwecks Abkühlung wieder dorthin zurückkehren - zumal es dort auch viele Biergärten mit Essen gibt", mutmaßt eine an der Suche nach Carlie beteiligte Münchnerin.

Am Freitagabend will das Carlie-Suchteam wieder die Innenstadt kontrollieren. Frauchen Bine A. bittet weiterhin alle Leute, sie umgehend anzurufen, wenn sie die Mischlingshündin sehen. (Telefon 0176-64149536)

"Es ist wirklich positiv, dass sich immer mehr Leute melden, die Carlie gesehen haben", freut sich eine Helferin. "So steigt hoffentlich die Chance, dass wir sie bald finden."

Für das Wochenende bittet das Such-Team um Hilfe: Wer hat Zeit und kann sich an der Suche nach Carlie beteiligen? Interessierte können sich bei Carlies Frauchen melden - oder bei dieser Facebook-Gruppe

+++ 15.33 Uhr: Ist es bald soweit? Kommt Carlie endlich heim? Zumindest wurde die Hündin vor ein paar Stunden am Anfang der Autobahn München-Lindau zwischen Mittleren Ring und Fürstenrieder Straße gesehen. Laut einem Facebook-User hat die Polizei Frauchen Bine angerufen. Carlie ist auch runter von der Autobahn. Vielleicht läuft sie ja jetzt nach Hause.

Die Suchenden wissen bald nicht mehr, was sie noch alles tun sollen. Ist es besser weiter rumzulaufen und nach Carlie zu suchen oder bringt es mehr, an einem Ort zu stehen und zu warten, ob die Hündin dran vorbeiläuft? "Wir werden wohl beides machen",  sagt Frauchen Bine.

+++ 10.06: Der harte Kern, der nach Carlie sucht, ist langsam mit seinen Kräften am Ende. "Wir schlafen seit fünf Tagen nicht mehr", sagt Frauchen Bine A. "Die Augen sind müde, die Beine sind müde, die Stimme ist müde." Deshalb sind sie für jegliche Art von Hilfe dankbar, vor allem beim Flyer-Verteilen. "Auch, wenn jemand nur mal in der Mittagspause Zeit hat oder auch nur zehn Flyer verteilen kann, ist das toll."

+++ Update: Freitag 9.33 Uhr: Das Frauchen der vermissten Hündin Carlie zieht jetzt alle Register: Vor gut einer Stunde war Bine A. bei "Morning Man" Mike Thiel in der Radio-Show zu Gast und hat ein Live-Interview  gegeben. Außerdem sucht sie heute noch dringend Hilfe - zum Flyer verteilen im Münchner Westen. Wer helfen möchte, soll sich bei ihr melden! (Telefon 0176-64149536)

+++ Update - 19.44 Uhr: Wieder wurde die vermisste Hündin Carlie gesehen. Am Mittwochabend gegen 21 Uhr bettelte die Mischlingshündin im Außenbereich eines griechischen Restaurants im Münchner Schlachthofviertel um Essen. Nur: Der Besitzer des Lokals wurde erst im Laufe des Donnerstags über einen F

lyer auf die Suche nach der Hündin aufmerksam. So konnte Carlie wieder das Weite suchen, nachdem sie neben einem Tisch die Gäste angebettelt hatte. Laut Auskunft des Wirtes war sie am Mittwoch noch immer recht scheu und ließ sich nicht anfassen.

Unter den Helfern bei der Suche nach Carlie wächst der Optimismus weiter, die Hündin bald wiederzufinden: "Offenbar wird sie jetzt Restaurants und Biergärten abklappern, weil sie auf der Suche nach Essen ist", vermutet eine Münchnerin. "Die Chance für uns, sie zu finden, steigt also." Sie bittet alle Gäste in Freischankflächen, die Augen offenzuhalten. "Man kann Carlie gerne etwas zum Essen geben. Dann verweilt sie vielleicht ein bisschen. Aber rufen Sie bitte umgehend ihr Frauchen an!" (Telefon 0176-64149536)

Auch am Donnerstagabend soll die Suche nach Carlie weitergehen. Die Münchner Helferin sagte unserer Onlineredaktion: "Wir suchen natürlich weiter in dem Bereich, in dem Carlie in den vergangenen Tagen gesehen wurde."

Hier wurde Carlie in den vergangenen Tagen gesehen

+++ Update: Mittwoch, 14.38 Uhr: Neue Hoffnung bei der Suche nach der vermissten Mischlingshündin Carlie: Am Mittwochabend wurde sie am Hauptbahnhof gesehen. "Dort soll sie eher langsam unterwegs gewesen sein", berichtet eine Helferin bei der Suche. "Sie hat dort herumgeschnüffelt und vielleicht nach Essen gesucht."

Wenige Stunden später dann das nächste Lebenszeichen von Carlie - unweit des Hauptbahnhofes. "In den frühen Morgenstunden wurde sie an der Hackerbrücke gesehen. Von dort aus ist sie in Richtung Arnulfstraße gelaufen."

Wo ist Hündin Carlie? Sie irrt durch das Münchner Stadtgebiet.

Nachdem in der Nacht zum Donnerstag eine Suche nach Carlie im Englischen Garten ergebnislos blieb, schöpfen die Helfer nach den aktuellen Sichtungen neue Hoffnung. "Sie lebt. Das ist die gute Nachricht", freut sich eine an der Suchaktion beteiligte Münchnerin. "Und sie kann offensichtlich auch laufen."

Abermals bittet Frauchen Bine A. alle Münchner, die Augen nach Carlie offenzuhalten: "Wenn Ihr sie seht, dann ruft mich bitte umgehend unter 0176-64149536 an."

Es ist gut möglich, dass Carlie sich weiterhin im Bereich Hauptbahnhof - Haidhausen - Theresienwiese und Westend aufhält. In diesem Radius wurde sie in den vergangenen Tagen mehrfach gesehen,

Unklar, wie vermisste Carlie ausbüchsen konnte 

Carlie ist übrigens ohne Halsband unterwegs: Denn: Bevor die Hündin am Samstagabend vom Wohnhaus ihres Frauchens am Luise-Kiesselbach-Platz ausbüchste, spielte sie im umzäunten Garten. Noch ist unklar, wie Carlie überhaupt den Garten verlassen konnte, zu dem auch das Eingangstor verschlossen war.

Frauchen Bine A. bemerkte irgendwann, dass ihr Hund nicht mehr auf dem Grundstück war. Bei der Suche in der Nachbarschaft traf sie dann den Autofahrer, der die Hündin um ein Haar angefahren hatte. Er berichtete ihr, dass Carlie nach dem Beinahe-Unfall panisch auf der Murnauer Straße in Richtung Innenstadt rannte.

+++ 21.09 Uhr: Am Mittwoch wurde bislang noch keine Sichtung der vermissten Mischlingshündin Carlie gemeldet. Frauchen Bine A. (33) will nun in der Nacht auf Donnerstag im Englischen Garten nach Carlie suchen. Das kündigt sie gegenüber unserer Onlineredaktion an. "Zu Hause kann ich nicht bleiben. Das Warten auf weitere Anrufe wäre für mich zu zermürbend. Außerdem hätte ich dann das Gefühl, untätig zu sein." Der Englische Garten liege im Radius der letzten Sichtungen von Carlie. Zeugen hatten zuletzt gemeldet, dass sie den eineinhalb Jahre alten Border-Collie-Mischling im Bahnhofsviertel, am Rosenheimer Platz, an der Theresienwiese und an der Donnersbergerbrücke gesehen hatten.

Seit die Hündin nach einem Beinahe-Unfall am Samstagabend panisch ausgerissen ist, irrt sie wohl orientierungslos durch die Münchner Innenstadt. Mehrere tausend Flyer haben Bine A. und ihre Helfer bislang im Münchner Stadtgebiet aufgehängt. Zudem steht sie mit allen Münchner Tierheimen und Tierkliniken sowie den Polizeidienststellen in Kontakt.

Neben der Suchaktion ruhen die Hoffnungen von Carlies Frauchen weiterhin auf neuen Sichtungen. Bine A. bittet alle Münchner: "Bitte haltet weiter Eure Augen auf. Wenn Ihr Carlie sehr, dann ruft mich bitte umgehend unter 0176-64149536 an - und ich komme so schnell wie möglich. Bitte, versucht nicht, das ängstliche Tier selbst einzufangen. Sonst könnte Carlie wieder flüchten. Zu mir als wichtigste Bezugsperson hat sie das meiste Vertrauen."

+++ 14.20 Uhr: Ein weiterer Hinweis kommt von unserem User "commander_keen23". Er hat Carlie möglicherweise im Bahnhofsviertel gesehen: "Gestern Abend ca. 17:52 Uhr irrte ein Hund alleine im Bereich Schwanthalerstraße / Schillerstraße alleine rum. Vom Bild her passt das zu dem hier gezeigten Hund."

Die letzten Sichtungen der Hündin kommen von der Theresienwiese (Sonntag), der Donnersbergerbrücke (Montag), aus dem Bahnhofsviertel (Dienstag) und vom Rosenheimer Platz (Dienstag). Es könnte also sein, dass Carlie sich in diesem Bereich aufhält. Wer also in der Innenstadt unterwegs ist: Bitte Augen aufhalten! 

Carlie hat ein grau-weißes Gesicht, einen schwarzen Rücken und halblanges Fell. Auffällig ist ihr angeborener, sehr kurzer Schwanz. Sie sieht aus wie eine Husky-Mischung.

+++ 13.58 Uhr: Ist Carlie immer noch in der Gegend um den Rosenheimer Platz? Nach und nach melden sich bei Frauchen Bine A. Menschen, die die bisherigen Sichtungen von Carlie bestätigen. Aktuell gibt es keine neuen Hinweise. Wer die Hündin sieht: Bitte umgehend unter 0176-64149536 anrufen und nicht versuchen, sich dem scheuen Tier selbst zu nähern! Die Gefahr ist zu groß, dass Carlie wieder flüchtet, wenn sich Fremde nähern. Frauchen Bine A. hat als wichtigste Bezugsperson der Hündin mit Sicherheit die besten Chancen, sie einzufangen. Möglicherweise hält Carlie sich in einem bestimmten Radius in München auf. In der offenen Facebook-Gruppe "Wir suchen Carlie - in München" heißt es "Die Suchhunde haben eine Sichtung in Haidhausen rund um den Rosenheimer Platz bestätigen können, Carlie hat also einen inzwischen wirklich großen Radius... Sie kann also genau jetzt wirklich überall sein bitte weiter teilen und Augen auf! "

+++ Mittwoch, 8.30 Uhr: Carlie scheint spurlos verschwunden. Die Suche in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war erfolglos. Für die Helfer ging es bereits am frühen Morgen weiter: Sie hängen weiter Flyer auf. +++

Sie suchen verzweifelt nach Carlie: Bine A. (Mitte) und Helfer mit Hunden.

+++ Update, Dienstag:  Aktuell werden bei der Suche nach der vermissten Carlie auch Suchhunde eingesetzt. Die Staffel "K9" aus dem Münchner Umland hat anhand von Geruchsspuren die Sichtung der Mischlingshündin in der Nähe des Rosenheimer Platzes bestätigt. Aktuell dauert die Suche nach Carlie an. Wegen der Geruchsspur ist die Chance also gestiegen, die entlaufene und orientierungslose Hündin wiederzufinden. Mittlerweile haben sich die Helfer T-Shirts mit der Aufschrift "Wir suchen Carlie" machen lassen.+++

Hinweis: Carlie am Rosenheimer Platz gesehen

Ein neuer Hinweis auf den Aufenthaltsort von Carlie ist aktuell bei Frauchen Bine A. eingegangen. Am frühen Dienstagnachmittag soll die Mischlingshündin am Rosenheimer Platz gesehen worden sein. Dies berichtet eine Frau. Und: Eine weitere Anruferin hat sich gemeldet, die Carlie ebenfalls am Montag in der Gegend des Ostbahnhofes nahe der Isar gesehen haben will. Aktuell läuft die Suche in der Gegend um den Rosenheimer Platz und den Ostbahnhof.   

Irrt Hündin Carlie seit Samstag durch München?

Wo ist Mischlingshündin Carlie? 15 Menschen beteiligen sich mittlerweile an der Suche nach der Hündin, die nach einem Schock durch München irrt. "Sie haben sich teilweise sogar Urlaub genommen, um mit uns zu suchen und Flyer aufzuhängen", berichtet Frauchen Bine A. voller Dankbarkeit unserer Redaktion. 4000 Flyer haben die Helfer in ganz München aufgehängt. Auf ihrer Facebook-Seite bittet Bine um Hinweise bei der verzweifelten Suche - und vor allem um einen Anruf unter der Nummer 0176-64149536, falls jemand Carlie sieht. "Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit: mein Handy ist immer eingeschaltet", versichert sie.

Seit ihre Hündin am Samstagabend beinahe am Luise-Kiesselbach-Platz überfahren wurde und panisch davonlief, läuft sie wohl verstört durch das Münchner Stadtgebiet, ohne Orientierung und mit jeder Menge gefährlicher Straßen und Kreuzungen - und findet nicht mehr nach Hause.

"Ich habe mittlerweile unzählige Anrufe bekommen", berichtet Bine. "Meist von netten Menschen, die sich erkundigt haben, wie sie uns bei der Suche nach Carlie helfen können. Am wichtigsten sind aber weiterhin Meldungen, wo sie gesehen wurde. Wir müssen vor allem wissen, wo sie ist."

Anhand der Sichtungen lässt sich rekonstruieren, welchen Weg die orientierungslose Carlie seit Samstagabend durch das Stadtgebiet zurückgelegt hat. "Am Sonntag wurde sie im Bereich der Theresienwiese gesehen", berichtet ihr Frauchen. "Am Montagabend haben wir einen Hinweis aus dem Bereich der Donnersbergerbrücke bekommen. Und am heutigen Dienstag hat ein Taxifahrer Carlie beim Rotkreuzplatz gesehen."

Bine A. mit ihrer Hündin Carlie.

Leider war Carlie immer schon verschwunden, als Bine am Sichtungsort eintraf. Vermutlich hat auch nur sie als Frauchen und wichtigste Bezugsperson eine Chance, sich der Hündin zu nähern, ohne dass diese ängstlich davonrennt. "Ich bin davon überzeugt, dass sich Carlie im Augenblick nur den ihr bekannten Personen anschließen wird", betont sie. "Daher bitte ich jeden, der meine Hündin sieht, mich sofort anzurufen, egal zu welcher Uhrzeit!!! Wir kommen sofort. Bitte nicht selbst versuchen, sie einzufangen. Das wird sie nur dazu anhalten, kopflos weiter zu rennen.“

Die Hündin Carlie ist etwa 50 Zentimeter groß, hat ein grau-weißes Gesicht, einen schwarzen Rücken und halblanges Fell. Auffällig ist ihr angeborener, sehr kurzer Schwanz. "Carlie ist ein Hund, der auffällt. Sie sieht fast aus wie ein Husky-Mischling, nur zierlicher."

Wo ist Carlie? Haben Sie den Hund im Münchner Stadtgebiet gesehen? Rufen Sie Bine A. unter der Nummer 0176-64149536 an. Wir beteiligen uns an der Suche und vermelden in diesem Ticker die aktuellsten Sichtungsorte!

fro  

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare