Brand in Haidhauser Tiefgarage

München - Dichter schwarzer Rauch quoll aus einer Tiefgarage in der Einsteinstraße. Das Feuer war zwar schnell gelöscht, doch der Qualm stellte die Feuerwehr zunächst vor ein Problem.

Die anrückenden Feuerwehren mussten die verschlossene Ausfahrt der Tiefgarage mit einem Trennschleifer öffnen, bevor sie die Quelle der starken Rauchentwicklung ausmachen konnten. Im hinteren Teil der über 1000 m² großen Garage brannte der Motorraum eines BMW-Kombi.

Bilder vom Einsatzort

Brand in Haidhauser Tiefgarage

Das Feuer konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr bereits nach rund 20 Minuten gelöscht werden, doch die Be- und Entlüftungsarbeiten gestalteten sich aufgrund der verwinkelten Bauweise der Tiefgarage als sehr schwierig. Insgesamt wurden sechs tragbare Lüftungsaggregate und ein Gerätewagen mit aufgebautem Großlüfter eingesetzt.

Die Treppenräume und das über der Tiefgarage gelegene Wohngebäude konnten trotz der starken Rauchentwicklung vom Brandrauch frei gehalten werden. Niemand musste aus seiner Wohnung evakuiert werden.

An der Einsatzstelle waren Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war die Einsteinstraße für längere Zeit gesperrt.

Rubriklistenbild: © Gaulke

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare