Hellabrunn: Frau Nagel ist tot

+
Frau Nagel (li.) mit Jungtieren

München - Pinselohrschwein Frau Nagel ist tot. Der Gesundheitszustand des hochbetagten Besucherlieblings im Tierpark Hellabrunn hatte sich am Donnerstag dramatisch verschlechtert.

Seit einem halben Jahr litt die Sau neben altersbedingten Beschwerden an einer beidseitigen Augenentzündung und wurde intensiv behandelt. Auf einem Auge war sie bereits blind. Wie der Tierpark am Freitag mitteilte, konnte der körperliche Verfall trotz tierärztlicher Behandlung nicht gestoppt werden. „Frau Nagels Zustand hat sich gestern dramatisch verschlechtert, und wir mussten im Sinne des Tierschutzes die traurige Entscheidung treffen, sie einzuschläfern“, so die leitende Zootierärztin Dr. Christine Kempter.

Frau Nagel mit einem ihrer Ferkel

Frau Nagel wurde im April 1992 im Duisburger Zoo geboren. Zusammen mit Pinselohrschwein Henning kam Frau Nagel im November 1992 nach München. Als erfolgreiches Zuchtschwein hat Frau Nagel in Hellabrunn 25 Ferkel zur Welt gebracht. Seitdem gehört sie zu den absoluten Publikumslieblingen. Oberbürgermeister Christian Ude hat Frau Nagel sogar ein Buch mit dem Titel „Mein Pinselohrschwein und andere große Tiere“ gewidmet. „Auch wenn Frau Nagels Tod nicht ganz unerwartet kam, verliert Hellabrunn eine Tierpersönlichkeit, die allen Mitarbeitern und Besuchern sehr am Herzen lag. Dennoch sind wir sicher, dass es die richtige Entscheidung war, Frau Nagel von ihren Beschwerden zu erlösen“, stellte Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem fest.

Im Moment leben die Hellabrunner Pinselohrschweine im Elefantenhaus. Sobald die Sanierung des Hauses beginnt, beziehen die beiden übrigen Pinselohrschweine, Zuchtpaar Gustel und Escada, ihr neues Zuhause neben dem Vielfraß.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare