Erster Geozoo der Welt

Tierpark Hellabrunn - Münchens Zoo

Besucher stehen vor dem Eisbären-Gehege im Tierpark Hellabrunn
+
Besucher stehen vor dem Eisbären-Gehege im Tierpark Hellabrunn

Im Tierpark Hellabrunn wohnen die Tiere gemeinsam nach Kontinenten geordnet in natürlichen Lebensgemeinschaften auf den Anlagen. 

München – Hellabrunn befindet sich im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen und ist ein anerkannter, wissenschaftlich geführter Tierpark. Er wurde 1911 gegründet und ist seit 1928 der erste Geozoo der Welt. Dies bedeutet, dass die Tiere hier nach Kontinenten angeordnet leben, so dass die Besucher bei ihrem Spaziergang durch verschiedene Tierwelten kommen:

  • Polarwelt
  • Afrika
  • Europa
  • Asien
  • Amerika
  • Australien

Dabei können sie auf der 40 Hektar großen Fläche des Tierparks Hellabrunn über 19.000 Tiere aus über 750 Arten bestaunen.

Diese leben dort in natürlichen Lebensgemeinschaften auf den Anlagen, wo sie ohne störende Gitter beobachtet werden können.

Direktor im Münchner Zoo ist seit 2014 Rasem Baban. Der ursprüngliche Architekt hatte schon immer großes Interesse am Bauen für Tiere und hat in Hellabrunn schon für einige Neuerungen gesorgt. Dazu gehört eine neu gestaltete Außenanlage bei den Schimpansen und Gorillas, die Sanierung des Elefantenhauses, ein Tao-Garten für die Besucher und eine Entdeckerhöhle mit exotischen Insekten und Reptilien. Auch das bestehende Geozoo-Projekt soll weiter ausgebaut werden.

Tierpark Hellabrunn: Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Anfahrt

Wenn die Corona-Pandemie nicht gerade den Besuch verhindert, hat der Tierpark Hellabrunn ganzjährig ab 9:00 Uhr geöffnet. Geschlossen wird der Zoo je nach Jahreszeit um 17 oder 18 Uhr, am 24.12. und 31.12. um 16 Uhr.

Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 15 Euro. Kinder bezahlen nur 6 Euro, Schüler und Studenten sowie Senioren und Schwerbehinderte mit Ausweis 11 Euro. Darüber hinaus gibt es ermäßigte Preise für Gruppen und Familien.

Der Münchner Zoo liegt wenige Minuten zu Fuß von der U-Bahn-Station Thalkirchen entfernt, die ab dem Marienplatz mit der U3 erreicht werden kann. Von dort aus kann auch die Buslinie 52 bis zur Endstation „Tierpark“ in der Alemannenstraße genutzt werden.

Für alle, die mit dem eigenen Auto kommen, gibt es Parkplätze bei den Eingängen für eine Gebühr von 4 Euro.

Tierarten im Zoo München

Alle Tierarten des Tierparks Hellabrunn können an dieser Stelle nicht aufgezählt werden, da es zu viele sind. Unter anderem befinden sich dort (Stand 2019):

  • Rotes Riesenkänguru
  • Lisztäffchen
  • Sumatra-Orang-Utan
  • Westlicher Flachlandgorilla
  • Zweifinger-Faultier
  • Großer Ameisenbär
  • Eisbär
  • Erdmännchen
  • Roter Panda
  • Sibirischer Tiger
  • Asiatischer Elefant
  • Indisches Panzernashorn
  • Przewalski-Urwildpferd
  • Netzgiraffe
  • Pinselohrschwein
  • Waldbison
  • Südafrikanischer Strauß
  • Mehrere Pinguin-Arten
  • Schwarzstorch
  • Rosa Flamingo
  • Steinadler
  • Aldabra-Riesenschildkröte
  • Grüne Anakonda
  • Uracoan-Klapperschlange
  • Grüner Riesengiftfrosch

Besonders beliebt bei den Besuchern ist Elefantennachwuchs Otto, der in der Nacht auf den 11. November 2020 in Hellabrunn von seiner Mutter Temi zur Welt gebracht wurde:

Attraktionen im Tierpark Hellabrunn

Bei einem Besuch im Münchner Zoo können Besucher auch an Tiertrainings und Fütterungen teilnehmen. Die Tierpfleger von Elefanten, Tigern, Eisbären, Pinselohrschweinen und Zebras berichten einmal täglich an ihrer Anlage Spannendes über ihren Alltag mit den Tieren. Außerdem kann man zweimal täglich bei der Fütterung der Mähnenrobben dabei sein. Bei passendem Wetter in der warmen Jahreszeit gibt es außerdem die Möglichkeit, beim Greifvogel-Training die Flugkünste der Tiere auf einer Tribüne mit etwa 200 Sitzplätzen zu bewundern.

Einige Tiere dürfen auch angefasst werden: An bestimmten Wochenenden, Feiertagen und in einigen Schulferien können die Haustiere wie Ziegen, Ponys, Alpakas und Lamas gestreichelt werden. Einige dieser Tiere kann man auch zusammen mit den Pflegern bei einem Tierspaziergang durch den Zoo begleiten. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine exklusive Führung oder ein Rendezvous beim Lieblingstier zu buchen. Auch Kindergeburtstage können in Hellabrunn gefeiert werden. Außerdem gibt es Seminare, Fotokurse und Zeichenkurse.

Leider können alle Angebote, die hier unter Attraktionen aufgeführt werden, im Moment aufgrund der Corona-Pandemie nicht genutzt werden (Stand 22.03.2021).

Hellabrunn in der Corona-Pandemie

Wie viele andere Einrichtungen ist auch der Münchner Zoo von den Einschränkungen durch das Coronavirus betroffen. Die wichtigsten Fragen bezüglich der Öffnung, welche Einschränkungen herrschen und welche Tiere und Bereiche aktuell besuchbar sind, beantwortet der Tierpark Hellabrunn auf seiner Homepage. Hier erfahren Interessierte auch, wie sie Tickets buchen können, wie es mit der FFP2-Maskenpflicht gerade aussieht und welche Verhaltensregeln gelten.

Auch interessant

Kommentare