200 Meter tiefer Fall

Bergdrama in Tirol: Münchner (73) stürzt in den Tod

+
Ein Blick auf einen Gebirgszug in den Tiroler Alpen in Kirchberg.

Ein Urlauber (73) aus München ist am Sonntag am Gaisbergjochsteig in Kirchberg (Tirol) 200 Meter tief abgestürzt.

Kirchberg - Seine Frau, die ein Stück vorausgegangen war, merkte, dass ihr Mann nicht nachkam, kehrte um, konnte ihn aber nicht finden.

Auf ihren Notruf hin suchten Einsatzkräfte samt Hubschraubern nach dem 73-Jährigen. Erst am Abend wurde der Mann tot gefunden und ins Tal geflogen.

mm

Am Watzmann ereignete sich am Samstag ein schlimmer Bergunfall. Beim Abstieg stürzte ein Bergsteiger aus dem Raum Regensburg - und fiel 150 Meter.

Beim Wander in Tirol ist eine junge Berlinerin tödlich verunglückt. Ihr Vater sah alles und konnte ihr nicht helfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare