Todes-Raser in München verhaftet

München - Er hätte längst seine Haftstrafe antreten sollen – stattdessen tauchte ein 39-jähriger Todes-Raser aus Mainburg in München unter. Jetzt verhaftete ihn die Polizei im neunten Stock eines Wohnblocks.

Vor zwei Jahren hatte der Mann im Drogenrausch und ohne Führerschein auf der A92 einen schweren Unfall verursacht. Ein Mopedfahrer (17) wurde getötet, seine Begleiterin schwer verletzt. Im Mai verurteilte ihn das Landgericht Landshut zu zweieinhalb Jahren Gefängnis.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare