Auf Restauranttoilette: Mann begrapscht Bub (6)

München - Missbrauch im Schnellrestaurant in Obersendling: Ein bislang unbekannter Mann hat einen Buben (6) auf der Restauranttoilette unsittlich berührt - während der Vater nichtsahnend auf sein Kind wartete.

Es geschah am Sonntagmittag gegen 13.15 Uhr: Der Bub war in Begleitung seines Bruders (8) auf die Toilette gegangen, während der Vater draußen wartete.

Der ältere der beiden Jungen wusch sich nur die Hände im Vorraum, während der 6-jährige alleine an die Stehtoilette ging. Plötzlich stellte sich ein unbekannter Mann neben das Kind, verwickelte es in ein Gespräch und berührte es unsittlich. Der Junge lief aus der Toilette und erzählte den Vorfall sofort seinem Vater, trotzdem konnte der Täter unerkannt flüchten.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 45-60 Jahre alt, 170-180 cm groß, kräftige Figur, graue, kurze Haare, hohe Stirn bzw. beginnende Stirnglatze. Er sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent, auffällig war seine graue Armbehaarung. Der Täter trug ein graues, kurzärmeliges T-Shirt.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion