Tollwood-Aktion

3000 Umzugskartons: Er verschachtelt unser Rathaus

+
Der Grundstein ist gelegt: Olivier Grosstête will aus 3000 Kartons unser Rathaus nachbauen – und braucht Ihre Hilfe! Los geht’s am 6. Juli

München - Da hat Olivier Grossetête sich was vorgenommen: Der Künstler will das Tollwood-Rathaus mit Umzugskartons nachbauen - und hofft auf die Hilfe der Münchner.

Nein, unser Neues Rathaus hat der Mann aus Marseille noch nicht gesehen – aber das holt er nach. Es genügten ihm Fotos, um ein Modell fürs Heim unserer Rathaus-Politiker zu planen. Und bald geht’s hoch hinaus: Denn Olivier Grossetête will mit Hilfe der Münchner unser Bauwerk aus 3000 Umzugskartons nachbauen. Und jetzt halten Sie sich fest: Das Tollwood-Rathaus soll 25 Meter hoch werden und drei Tonnen wiegen!

Übrigens alles ohne Kran etc., sondern nur per Muskelkraft. Und das geht so: In Vorarbeiten werden die einzelnen Teile für Turm (1,5 Tonnen) und Haus (1,5 Tonnen) vorgebaut und ab 6. Juli in zwei Tagen aufgebaut. Man beginnt bei der Turmspitze und arbeitet sich nach unten durch, indem man immer wieder Kartons unter die alten schiebt, was auf Dauer mühsam und schweißtreibend wird. Jeder, der will, kann mithelfen. Grosse­tête (42) ist gespannt, wie’s in München klappt. Ein Debüt für ihn, der weltweit rund 90 Karton-Gebäude mit Hilfe errichtet hat. In Korea etwa gehen die Helfer sehr strukturiert zu Werke. In Südfrankreich ist eher Feuereifer angesagt. „Und dann wird’s irgendwann chaotisch“, lacht der Künstler.

Matthias Bieber

Festival der Kulturen

Der Sommer muss da sein. Denn schließlich ist schon wieder Zeit fürs Tollwood: Vom 24. Juni bis 19. Juli wird der Olympiapark Süd wieder zum ­Festival der Kulturen, der Klänge, der Kulinarik und natürlich der Kunst. Besonders charmant finden wir die Idee des frischen Franzosen Olivier Grosstête, das Neue Rathaus aus Umzugskisten nachzubauen. Auch für die Kleinen und die Teenager gibt’s Eigenes, dazu jede Menge Live-Performances, den großen Markt und viel Infos und Engagement für artgerechte Tierhaltung. Infos: www.tollwood.de.

Musik

Die bewährte Mischung aus Jung und Alt gibt’s heuer wieder in der Musik-Arena (und natürlich auch bei den Eintritt-frei-Konzerten). In der Arena kann man unter anderen Joan Baez und Clueso anhören, dazu Ex-Supertramp-Star Roger Hodgson, Konstantin Wecker, Kollegah, die Ösi-Mischung aus EAV und Wolfgang Ambros, Folkrock-Legende Jackson Browne, Jennifer Rostock, Haindling, Tiger Tom Jones, die französische Überfliegerin Zaz oder Max Herre & das Kahedi Radio Orchestra. – In der tanzbar gibt’s wieder kostenlosen Tanzunterricht, auf den neuen drei La-Strada-Bühnen präsentieren sich Kleinkunst, Volksmusik und Jam-Sessions für alle.

Theater

Drei Produktionen gibt’s heuer im Theaterzelt: Vom 25. bis 30. Juni gastiert Manolo Alcántara mit Rudo aus Katalonien. Er verspricht Ein-Mann-Artistik mit atemberaubender Balance.

Vom 2. bis 7. Juli wird’s französisch mit dem Atelier Lefeuvre & André und ihrem 8M3 – der Name ist Programm: Auf genau acht Kubikmetern Fläche zeigt das Duo die Welt des Zirkuses vom Clown bis zur Akrobatik.

Zum Schluss (9. bis 19. Juli) wird’s wieder katalanisch mit Copacabana von Ponten Pie: eine Mischung aus Kabarett, Theater und Live-Cooking.

Info

Das Sommer-Tollwood läuft vom 24. Juni bis 19. Juli, ­Tickets ab sofort unter Tel. 54 81 81 81.
Öffnungszeiten: Mo – Fr 15 bis 1 Uhr, Sa/So 11 bis 1 Uhr. Markt der Ideen bis 23.30 Uhr, Gastronomie bis 1 Uhr.
Anfahrt: U2/U8 bzw. U3 Scheidplatz, von dort mit Tollwood-Bus 99 zum Leonrodplatz. Tram 12 Infanteriestraße oder Tram 20/21 Leonrodplatz. Nachtlinien fahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare