Tonnenschwere Maschine zerquetscht Arbeiter

München - 1000 Kilo wog die Maschine, die drei Arbeitern in Großhadern aus der Hand rutschte. Sie quetschte einen 54-jährigen Mann an der Wand ein. Er wurde dabei schwer verletzt.

Eine tonnenschwere Bandsäge wurde einem 54-Järigen zum Verhängnis: Gegen 12.25 Uhr schoben der Mann und seine zwei Kollegen die Maschine auf Hubrollen in eine Werkstatt. Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte die Maschine von den Rollen und quetschte den 54-Jährigen an der Wand ein. Sofort eilten ihm seine Kollegen zu Hilfe und zogen den Mann unter der Maschine hervor.

Der Arbeiter zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen an den unteren Extremitäten, sowie ein Bauch- und Thoraxtrauma zu. Der alarmierte Notarzt der Feuerwehr brachte ihn in den Schockraum einer Klinik.

Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare