Ärger für Fahrgäste

Tram-Stau mitten im Berufsverkehr

+
In Reih und Glied: Der Tram-Stau vor dem Hauptbahnhof

München - So geht’s normalerweise nur zur Wiesn zu: Hunderte Fußgänger pilgern über die Landsberger- und Bayerstraße. Am Donnerstag war der Grund freilich weniger lustig als beim größten Volksfest der Welt.

Ein Zug der berühmt-berüchtigten Vario-Tram, hier die Linie 19 Richtung Hauptbahnhof, war auf Höhe der Hermann-Lingg-Straße auf der Bayerstraße wegen eines Triebwerkschadens stehengeblieben. Die Folge: ein spektakulärer Trambahn-Rückstau bis zum Augustiner Bräustü­berl in der Landsberger Straße.

40 Minuten lang hielt eine Tram hinter der anderen. Einige fuhren rückwärts in die Martin-Greif-Straße zurück, wo es einen Wendekreis gibt. Als Schienenersatzverkehr zwischen Hauptbahnhof und Hermann-Lingg-Straße wurden Taxis eingesetzt.

tz

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

Auch interessant

Kommentare