Trauerfeier für Otto von Habsburg

+
Der Odeonsplatz am Montagvormittag: Hier fand nach dem Requiem die feierliche Aussegnung von von Habsburg statt

München - Salutschüsse, Kaiserlied und Trommelwirbel: Feierlicher und würdevoller konnte  der Abschied von Otto von Habsburg (†98)  in München kaum sein.

Eine Fahne in den kaiserlichen Farben schwarz und gelb ziert den Sarg.

München kaum sein. Am Requiem in der Theatinerkirche nahmen 600 Gäste teil, im Anschluss bei der Aussegnung am Odeonsplatz gar 2000. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, würdigte von Habsburg als großen Europäer und überzeugten Christen: „Danke für das, was Du für Deine Familie, für dieses Land, für Europa und auch für die Kirche getan hast.“ Während des Gottesdienstes wurde ein Kondolenzschreiben von Papst Benedikt XVI. verlesen. Zum Abschied gab’s Böllerschüsse und das Kaiserlied  von Haydn.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hob die „tiefe Menschlichkeit“ des langjährigen CSU-Europapolitikers hervor. Bei Trommelwirbel wurde der Sarg verladen. Unter den Trauergästen waren neben den sieben Kindern auch Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Edmund Stoiber und Theo Waigel sowie Österreichs Altkanzler Wolfgang Schüssel. Von Habsburg war der älteste Sohn des letzten Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn und starb vor einer Woche in Pöcking.

nba

Otto von Habsburg: Bilder seines Lebens

Otto von Habsburg: Bilder seines Lebens 

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare