Feuerwerk, Feiern, Staunen und Genießen

"A Traum": Der Münchner Sommernachtstraum 2018

+

Am 7. Juli findet in München mit dem Sommernachtstraum 2018 ein Feuerwerk statt, für das der Superlativ erfunden wurde. Eine Inszenierung aus Wasser, ausgeklügelter Pyrotechnik und Musik. Wie es sich für den Sommernachtstraum gehört, erwartet die Besucherinnen und Besucher bis zum eindrucksvollen Finale bereits ab 16 Uhr ein buntes Festival mit drei Open-Air-Musikbühnen, Kunst und Kulinarik im gesamten Olympiapark.

"Der Sommernachtstraum, präsentiert vom Flughafen München, ist viel mehr als das Münchner Feuerwerk des Jahres. Insgesamt bieten wir mit ihm unvergessliche Open-Air-Stunden im Olympiapark. Der neue Sommernachtstraum stellt für ganze Gruppen aus Freunden und Familien das Gesamterlebnis mit dem unvergleichlichen Feuerwerk wieder in den Mittelpunkt", sagt Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH.

Einzigartiges Gesamtprogramm

Mit einem einzigartigen Programm aus Live-Musik unter freiem Himmel bereits ab 16 Uhr, Kunst und Kulinarik lädt der Sommernachtstraum Besucher zum Flanieren, Genießen, Feiern und Staunen ein. Drei Open-Air-Bühnen, Installationen von Künstlern, abwechslungsreiche Gastrowelten und nicht zuletzt das Feuerwerk mit Gänsehaut-Effekt ab 22.15 Uhr, machen den Sommernachtstraum zu einem regelrechten Festival der Sinne.

OMD, Clueso, Metronomy, Cosby & Co.

Mit einem guten Dutzend Acts auf drei Bühnen ist das Musikprogramm des neuen Sommernachtstraums perfekt. Noch nie war das Münchner Event des Jahres so vielfältig wie 2018.

Das gilt vor allem für das musikalische Programm. Eine handverlesene Auswahl an nationalen und internationalen Acts, wie OMD, Clueso, Metronomy oder Cosby, spielen am 7. Juli 2018 auf drei unterschiedlichen Bühnen. Und nach dem Motto "Dein München. Deine Hits." wird auf der Radio Gong 96.3-Bühne mit gleich sechs Bands ein wahres Feuerwerk an Musik-Acts gezündet.

In diesem Jahr tritt unter anderem Clueso beim Sommernachtstraum 2018 im Olympiapark auf.

Street Art ist lebendiger Bestandteil des Sommernachtstraums 2018

Das Projekt "MUCA on tour" ist dieses Jahr Teil des einzigartigen Münchner Sommerspektakels und verwandelt den Olympiasee ab 16 Uhr in eine "Water-Gallery". In Kooperation mit dem "Museum of Urban & Contemporary Art" (MUCA) stellt der Street Art Künstler L.E.T. (Les Enfant Terribles) einige Werke aus. Mitten im Olympiasee, nahe des "Munich Olympic Walk of Stars", werden vier Platten von je zwei mal zwei Metern Größe angebracht, die zuvor vom französisch stämmigen Street Artist gestaltet wurden. Als besonderes Highlight stellt L.E.T. live am Sommernachtstraum-Abend ein Kunstwerk fertig.

Kulinarische Highlights

Ein zentraler Punkt des diesjährigen Sommernachtstraums ist das Thema "Kulinarik". Sechs verschiedene Gastronomiewelten bieten eine große Auswahl verschiedener Leckereien aus aller Welt und laden zum Schlemmen ein. Von Pizza über Burger und Thai Wok bis hin zu Baumstriezel ist alles dabei – hier bleibt kein Magen leer.

Die Besucher können sich auf großes Spektakel beim Sommernachtstraum 2018 freuen.

Neues Ticketkonzept

Komplett neu ist das Ticketkonzept des Sommernachtstraums, präsentiert vom Flughafen München. Es gibt lediglich zwei Kategorien. Alle Bühnen sind mit jedem Ticket erreichbar. Kategorie 1 sichert zudem die beste Sicht auf das Feuerwerk.

Der Ticketvorverkauf läuft bei München Ticket, Tel. 089 54 81 81 81, www.muenchenticket.de. Die Tickets verstehen sich inklusive VVK-Gebühr, zzgl. Versandkosten. Tickets der Kategorie 2 belaufen sich für 29 Euro, Tickets der Kategorie 1 auf 39 Euro.

Weitere Informationen zum Event und den Ticketpreisen unter www.sommernachtstraum.de.

Sommernachtstraum 2018: Impressionen

 © L.E.T. Les Enfants Terribles
 © L.E.T. Les Enfants Terribles
 © Metronomy
 © OMD
 © 
 © Martin Hangen - hangenfoto
 © Martin Hangen - hangenfoto
 © Martin Hangen - hangenfoto
 © Clueso
 © Cosby

Kontakt

Olympiapark München
Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München
Tel.: 089/3067-0
Email: info@olympiapark.de
Web: www.sommernachtstraum.de

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB Reiter will Regel abschaffen
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB Reiter will Regel abschaffen
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.