Aber Vorsicht vor der Nacht...

Meteorologe verspricht: "Frühling gibt jetzt Vollgas"

+
­Urlaub? Nicht nötig. Schauen Sie mal, wie schön es am Sonntag am Marienhof war.

München - Endlich Sonne! Endlich Wärme tanken! Und es geht so weiter! München darf sich auf tolle Frühlingstage freuen. Aber Vorsicht vor den Nächten...!

Ganz München schien es am Wochenende nach draußen zu ziehen. Kein Wunder, zeigte das Thermometer gestern doch 13 Grad im Schatten. Damit war es an der Isar wärmer als auf Sardinen (10 Grad) oder an der tunesischen Mittelmeerküste (11 Grad). Ja – ein Hoch auf Hoch Karin. So heißt die Schönwetter-Lage nämlich.

Wer am Sonntagmittag einen Sitzplatz am Chinesischen Turm oder am Seehaus ergattern wollte, brauchte Glück. Wollten doch alle die Sonnestrahlen genießen. Das Beste ist: Die Hochwetterlage bleibt uns – mit einem Aussetzer – die ganze Woche erhalten. Besonders heute (12 Grad!) und am Dienstag gibt’s Traumwetter im Freistaat. „Der Frühling gibt in diesen Tagen Vollgas“, sagt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. „Es gibt stellenweise bis zu zehn Sonnenstunden am Stück.“ Aber Vorsicht! Ungewöhnlich sind die Temperaturschwankungen in der Nacht. So sinkt das Thermometer in Bayern vielerorts innerhalb von vier Stunden um 20 Grad! So bibbert man nachts beispielsweise in Oberstdorf derzeit bei minus 10 Grad, tagsüber zeigt das Thermometer dann aber plus 10 Grad.

Alle genießen das große Frühlingserwachen – die tz schaute sich in der Stadt um.

Meine erste Ausfahrt

Kutscher Hans vom Englischen Garten: "Heuteist der erste Tag, wo richtig was geht. Mit vier meiner Kutschen sind wir heute gleich im Englischen Garten unterwegs und fahren Besucher durch die Anlage. Seit genau 50 Jahren mache ich jetzt diesen Job – und es macht mir bei so einem Wetter immer noch einen riesigen Spaß. Und die Leut sind auch alle gut drauf."

Unser erster Biergartenbesuch

Steffi Escherich (30, l.) und Christina Unger (22): "Oh, ist das herrlich! Das ist unser erster Biergartenbesuch in diesem Jahr. Wir haben uns mit Freunden hier am Seehaus getroffen und entspannen einfach mal. Wir hoffen, das Wetter bleibt jetzt mal eine Weile so. Gefühlt hatten wir ja jetzt Monate lang Dunkelheit."

Mein erstes Musizieren

Horst Kirch (52), Tenorhorn- Spieler von De Roßbachtaler: "Heute ist das erste Mal, dass ich mit der Kapelle draußen musiziere. Und dann auch noch direkt im Chinesischen Turm. Gibt es was Schöneres? Da muss ich lange überlegen. Seit 30 Jahren spiele ich nun das Tenorhorn und für genau solche Tage übt man. Im Einsatz sind wir von 12 Uhr mittags bis 18 Uhr. Aber heute darf’s auch länger gehen."

Mein erstes Sonnenbad

Olesia Pufal mit ihrem Sohn Samuel (sieben Monate): "Ich bin heute mit meinem Sohn ­Samuel dieses Jahr das erste Mal so richtig in der Sonne. Er ist ja erst sieben Monate alt und wir sind zu Besuch in München. Ein herrlicher Tag und man merkt richtig, wie der Kleine das voll genießt. Die warmen Strahlen, die vielen fröhlichen Menschen!"

Age

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare