Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Trickbetrüger klauen Handys vom Tisch

+
Eine Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

München - Mit einem Stadtplan kurz abgelenkt - und schon ist das Handy weg. Mit dieser Masche haben Unbekannte zwei Cafebesuchern ihre Smartphones abgeluxt.

Zwei unbekannte Männer sprachen am gestrigen Dienstag,  gegen 14.30 Uhr, eine 31-Jährige und einen 32-Jährigen an, die zusammen in einem Straßencafe in der Schützenstraße saßen. Die Männer hielten ihnen einen Stadtplan vor das Gesicht, sodass dem Paar kurzzeitig vollständig die Sicht genommen wurde. Nachdem sich die Beiden das aufdringliche Verhalten verbaten, entfernten sich die  Männer eilig in Richtung Bayerstraße. Kurz darauf mussten die beiden Gäste feststellen, dass ihre Smartphones, die auf dem Tisch abgelegt waren, weg waren. Das Paar verfolgte die Täter, holte sie aber nicht mehr ein. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.

In den vergangenen drei Monaten kam es zu ähnlichen Fällen. Bisher wurden bei der Polizei 20 solcher Taten angezeigt. Beide Täter sind  männlich, etwa 25 Jahre alt, und sehen  südländisch aus. Einer hatte  schwarze, nach oben gegelte Haare, einen braunen Teint, ist schlank und  trug ein lilafarbenes, langärmeliges Hemd und eine Sonnenbrille. Der andere hatte kräftige, kurze, schwarze Haare, trug ein türkisfarbenes T-Shirt und eine Sonnenbrille. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Da sich in letzter Zeit die Diebstähle von Wertgegenständen häufen, warnt die München Polizei, diese nicht  unbeaufsichtigt auf Tischen liegen zu lassen.

hor

Auch interessant

Meistgelesen

15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
Münchner Paar vor Gericht – wegen 1,44 Euro Pfand
Münchner Paar vor Gericht – wegen 1,44 Euro Pfand
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub

Kommentare