Sie wollten 10.000 Euro

Trickbetrüger scheitern an gewiefter Rentnerin

München - Eine 80-jährige Rentnerin ist zwei Trickbetrügern auf die Schliche gekommen: Die Seniorin durchschaute den falschen Anrufer und führte ihn auf die falsche Fährte. Die Polizei konnte einen Betrüger festnehmen.

Zwei Trickbetrüger sind an einer gewieften 80-jährigen Rentnerin gescheitert: Wie die Polizei berichtet, hat die Seniorin aus Moosach am Freitagvormittag gegen 9.55 Uhr einen Anruf erhalten, in dessen Verlauf sich ein Mann als ihr Bekannter "Günter" ausgeben wollte. Die Frau erkannte jedoch den Betrugsversuch und ging zum Schein auf die Geschichte ein. Es folgten weitere Anrufe, in denen "Günter" um 13.000 Euro für den Kauf eines Autos bat. Die 80-Jährige verständigte darauhin die Polizei.

"Günter" bat die Frau, bei der Bank 10.000 Euro abzuholen. Als die Seniorin nach Hause kam, teilte "Günter" ihr am Telefon mit, dass er nicht selbst vorbeikommen könne, aber eine "Frau Schmid" vor dem Haus warten würde. Vor dem Haus wurde die 80-Jährige tatsächlich von einer Frau mit ihrem Namen angesprochen und überreichte ihr ein Handy. Am Telefon: "Günter". Er bat die Renterin erneut, seiner Bekannten das Geld zu überreichen. Als diese das Geld einsteckte, schritt die Polizei ein und nahm die 20-jährige Frau fest.

Sie wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare