Trio raubt Rentner aus

München - Drei Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen einen Rentner (73) ausgeraubt und verletzt. Der Mann war so verstört, dass sich die Aussage bei der Politzei schwierig gestaltete.

Es war gegen 6.25 Uhr, als eine Joggerin drei junge Männer aus einer Hofeinfahrt "Am Glockenbach"  rennen sah. Übrig blieb der verletzte 73-Jährige. Die Sportlerin  nahm zunächst die Verfolgung des Trios auf - doch die Männer entwischten. Daraufhin kehrte die 33-Jährige zu dem Senior zurück.

Der gab an, von den Unbekannten gewürgt worden zu sein. Außerdem habe man ihm sein Geld abgenommen. Grund genug für die Joggerin, die Polizei zu rufen. Als die Beamten an den Tatort kamen, war das Raub-Opfer jedoch sehr verwirrt. Er konnte kaum noch Angaben zur Sache machen.

Gut, dass ein Zeuge beobachtet hatte, wie die drei Täter in der Hans-Sachs-Straße einen Gegenstand unter ein parkendes Auto warfen. Dabei handelte  es sich um die leere Geldbörse des 73-Jährigen.  Die war zuvor noch mit mehreren hundert Euro Bargeld gefüllt gewesen.

stb

 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare