Trio schlägt und erpresst Passanten am Ostbahnhof

München - Drei Männer haben am Ostbahnhof Passanten belästigt, geschlagen und erpresst. Gegen einen wurde Haftbefehl erlassen, zwei sind auf freiem Fuß.

Am Mittwoch, 31. August, haben gegen 23.30 Uhr Beamte der Bundespolizei drei Männer kontrolliert, die im Bereich des Ostbahnhofs mehrere Passanten belästigt hatten. Bei den drei Personen handelte es sich um einen 19-jährigen und einen 23-jährigen Tschechen sowie einen 28-jährigen Polen. Alle drei sind in Deutschland ohne festen Wohnsitz. Auf der Wache der Bundespolizei leistete der 19-jährige Tscheche gegenüber den Beamten Widerstand und wurde vorläufig festgenommen. Der zweite Tscheche und der Pole wurden nach Feststellung ihrer Personalien wieder entlassen.

Später gab der 19-Jährige im Rahmen einer Vernehmung an, dass er und seine beiden Begleiter völlig mittellos seien. Sie hätten bereits mehrere unbekannte Personen geschlagen und zur Herausgabe von Geld aufgefordert. Allerdings hatte dies keinen Erfolg. Aufgrund dieses neuen Sachverhalts wurde gegen den 19- Jährigen ein Haftbefehl erwirkt. Der 23-jährige Tscheche und der 28-jährige Pole sind momentan unbekannten Aufenthalts.

Zeugenaufruf: Personen, vor allem die unbekannten Geschädigten, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910- 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare