Trotz Blaulicht übersehen: Audi rammt Polizeiauto

München - Dass der Dienst-BMW der Münchner Polizei auf Einsatzfahrt war, hat dieser Autofahrer trotz Blaulichts nicht bemerkt: Am Montagabend rammte er mit seinem Audi einen Streifenwagen.

Am späten Montagabend, um 22 Uhr, fuhr ein 27-jähriger Polizeibeamter mit einem Streifenwagen auf der Werinherstraße in Obergiesing. Er befand sich auf einer Einsatzfahrt und das Blaulicht war eingeschaltet. Zur gleichen Zeit befuhr ein 23-jähriger Miesbacher mit seinem Audi die Herzogstandstraße und bog in die Werinherstraße ab.

Er sah den Streifenwagen, der bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich fuhr, nicht rechtzeitig und kollidierte mit diesem. Bei dem Zusammenprall verletzte sich eine 20-jährige Miesbacherin, die sich als Beifahrerin im Audi befand, leicht.

Sie verspürte Nackenschmerzen und wird sich selbst zum Arzt begeben. Der geschätzte Schaden am Polizeifahrzeug beträgt ca. 10.000 Euro und der Schaden am Audi ca. 6.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare