Trotz Helm: Radlerin verletzt sich bei Sturz schwer am Kopf

München - Obwohl sie einen Helm trug hat sich eine Radfahrerin (45) am Sonntag bei einem Sturz in Unterschleißheim schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Laut Polizei war die Frau aus dem nördlichen Münchner Landkreis  am Nachmittag mit ihrem Mann (48) im Ortsteil Lohhof auf dem Radl unterwegs. Beide trugen einen Fahrradhelm.

Die 45-Jährige fuhr hinter ihrem Mann den Margaretenanger entlang in Richtung Münchner Ring. An der Kreuzung zum Mariannenweg wollten beide weiter geradeaus fahren. Da hier die Vorfahrt mit „rechts vor links“ geregelt ist und ein BMW von rechts aus dem Mariannenweg kam, bremste der Mann sein Fahrrad. Seine Frau hielet offenbar zu geringen Abstand. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und versuchte nach links auszuweichen,damit sie ihm nicht hinten auffährt. Dabei krachten der Mann und seine Frau mit den Lenkern zusammen und die 45-Jährige stürzte vom Rad.

Trotz ihres Fahrradhelms erlitt sie eine massive Kopfverletzung. Sie wurde mit dem Notarzt zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare