Trotz Gewitter am Siebenschläfertag

Von wegen Bauernregel: Im Juli kommt der Sommer zurück

+
Im Englischen Garten können die Münchner ab nächster Woche wieder die Sonne genießen.

München - Eine alte Bauernregel prophezeit einen regnerischen Sommer in diesem Jahr, doch keine Sorge: Zum Monatswechsel winken viel Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 30 Grad.

Nach einer Woche mit vielen Wolken und Regentropfen wird es höchste Zeit, dass der Sommer wieder zurück nach München kommt. Am Freitag werden sommerliche 25 Grad erwartet, nur vereinzelt schieben sich Wolken vor die Sonne. Am Samstag wird es allerdings wieder schlechter, "wie so oft leider zum Wochenende", meint Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Die Höchsttemperaturen liegen zwar weiterhin bei etwa 23 Grad, allerdings ist es oft bewölkt, auch Regenschauer, Unwetter und Gewitter sind möglich. Die neue Woche beginnt wechselhaft mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Dabei wird es aber immer sonniger und zum Monatswechsel erreichen die Temperaturen immerhin die 27 Grad-Marke.

So wird das Wetter in der kommenden Woche:

Freitag: 19 bis 25 Grad, meist heiter, vereinzelt bewölkt

Samstag: 17 bis 24 Grad, vormittags Schauer, viele Wolken, lokale Gewitter möglich

Sonntag: 17 bis 21 Grad, einige Wolken, aber trocken

Montag: 18 bis 23 Grad, vereinzelt bewölkt, die Sonne zeigt sich öfter

Dienstag: 19 bis 28 Grad, sonnig mit ein paar Wolken

Mittwoch: 20 bis 28 Grad, viel Sonnenschein mit nur leichten Wolken am Himmel

So wird das Wetter in ihrer Region

Siebenschläfertag: Droht ein verregneter Sommer?

Am Samstag, 27. Juni ist Siebenschläfertag - ein wichtiges Datum für die Meterologen. Denn schon eine alte Bauernregel besagt: "Wie das Wetter am Siebenschläfertag, so es in den kommenden sieben Wochen bleiben mag." Am Samstag werden allerdings Wolken und Regen erwartet - keine gute Aussichten für den Münchner Sommer! So soll es wirklich sieben Wochen lang weitergehen? "So einfach ist das nicht. Das müssen wir uns genauer anschauen", beruhigt Jung. Schließlich kann von einem Tag nicht so schnell auf mehrere Wochen geschlossen werden.

Außerdem sollte der Siebenschläfertag eigentlich am 7. Juli sein. Nur durch eine Kalenderreform im Mittelalter wurde der Termin um 10 Tage vorverlegt. Selbst wer also an die Bauernregel glaubt, sollte sich das Wetter in den ersten Juli-Tagen anschauen.

Zum Monatswechsel wird es sommerlich

Und der Blick auf die Wetterkarten zeigt: Zum Monatswechsel kommt der Sommer zurück! Grund dafür ist ein noch namenloses Hoch über Skandinavien, unter dessen Einfluss die Luft sich langsam erwärmt. Ab Mitte nächster Woche können sich die Münchner auf wolkenlosen blauen Himmel freuen. Am ersten Juli-Wochenende soll es sogar bis zu 33 Grad warm werden.  "Fakt ist, dass sich nächste Woche die Großwetterlage umstellen könnte - auf Sommer", so Jung - trotz verregnetem Siebenschläfertag.

sr  

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare