In Trudering

Pärchen greift Polizisten an

+

München - In der Truderinger Straße sind am Freitag zwei Polizisten von einem Pärchen angegriffen worden. Die Beamten hatten versucht, einen Streit zwischen den beiden zu schlichten.

Gegen 20.30 Uhr wurden die Beamten zum Tatort gerufen, wo sich laut Polizei der 17-Jährige und seine 18-jährige Freundin anschrien und gegenseitig schubsten. Als die Polizei den Jungen festhielt, nachdem dieser versucht hatte zu flüchten, beleidigte das Mädchen die Beamten plötzlich. Diese hätten sich ihrer Meinung nach nicht in den Streit einzumischen.

Weil der 17-jährige Freund immer aggressiver wurde, rangen die Polizisten ihn schließlich zu Boden und hielten ihn dort fest. Daraufhin griff das Mädchen die beiden Einsatzkräfte an: Sie schlug der Polizistin ins Gesicht und trat ihr gegen das Schienbein. Erst als ein bislang unbekannter Passant den Beamten zur Hilfe kam, brachten sie die Situation unter Kontrolle. Die Polizistin klagte über Schmerzen im Gesicht. Ein Rettungsdienst behandelte anschließend den 17-Jährigen, der vermutlich alkoholbedingt einen Schwächeanfäll hatte. Der Passant verließ den Tatort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei bittet um Hinweise: 089/29100.

plw

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare