Neu eröffnet und ausgeraubt

+
Die Diebe wussten, was sie wollten, und stahlen hier 33 teure Sättel

München - Was für ein Pech: Gerade erst hatte das Reitsportgeschäft in der Wasserburger Landstraße in Waldtrudering eröffnet, schon wurde es ausgeraubt.

Sättel für knapp 100 000 Euro haben Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erbeutet. Dabei ist die Wasserburger Landstraße nachts viel befahren. Doch schafften es die Täter, unbemerkt die Eingangstüre auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln und gelangten so in das Geschäft. Sie wussten, was sie dort wollten, und stahlen gezielt teure Reitsportartikel.

Woher kommen die Namen der Münchner Stadtteile?

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Besonders hatten sie es auf Sättel abgesehen: Sie ließen 23 Westernsättel, zehn Englisch-Reitsättel, 60 Trensen, 40 Western-Gebissstücke, 30 Lendenzügel mit Gurt und diverse Satteldecken mitgehen. Da das alles zusammen keine leichte Beute ist, vermutet die Polizei, dass die Täter mit einem großen Auto oder einem Kleinlaster flüchteten. Nun werden Zeugen gesucht, die in der Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet haben. Zudem sucht die Polizei Personen, denen die entwendeten Gegenstände zum Kauf angeboten wurden.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare