Beim Online-Banking

Betrüger bringen Münchner um sechsstellige Summe

München - Eine Bande hat einen Trojaner auf dem Computer eines Münchners platziert und so die Daten für sein Onlinebanking ausgespäht. Die Betrüger brachten den 64-Jährigen um seine sechsstellige Summe.

Ein 64-jähriger Münchner ist Opfer von Internetbetrügern geworden: Die Gauner brachten den Mann um eine sechsstellige Summe, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Mann aus Trudering hatte laut den Beamten bei seiner Bank mehrere Konten. Er verwaltete sie über Onlinebanking. Das wurde ihm zum Verhängnis: Eine bislang unbekannte Bande hat wohl einen Trojaner auf dem Computer des Münchners platziert. So kamen die Diebe an die Zugangsdaten für das Online-Banking - und ergaunerten über ein ausgetüfteltes Betrugssystem mit Überweisungen die sechsstellige Summe.

Die Polizei ermittelt. Anlässlich des Falls empfehlen die Beamten, eine Schutzsoftware zur Vermeidung von Viren und Trojanern auf dem Rechner zu installieren.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare