Feuerwehreinsatz in Trudering

Brand in Auto-Werkstatt: Bis zu 80.000 Euro Schaden

München - Bei einem Brand in einer Kfz-Werkstatt am Donnerstagabend in Kirchtrudering sind gut 80.000 Euro  Sachschaden entstanden. Verletzt wurde aber niemand.  

Wie die Feuerwehr berichtet, haben Nachbarn des Betriebs in der Xaver-Weismor-Straße Nachbarn gegen 19.44 Uhr den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt. 

Es brannte kurz hinter dem Einfahrtstor im Bereich einer Werkbank, auf der mehrere Ladestationen waren. Die Flammen griffen auf Hängeschränke und Elektroleitungen an der Wand über. Das Feuer konnte durch die Kräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr Trudering, schnell gelöscht werden.

Die Deckenverkleidung über der Brandstelle musste von den Einsatzkräfte auf der Suche nach Glutnestern geöffnet werden. Dadurch verhinderten sie ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl der rund 150 Quadratmeter großen Werkstatt. Auch ein unmittelbar an die Werkstatt angebautes und ein benachbartes Wohnhaus kontrollierte die Feuerwehr.

In beiden Fällen war keine weitere Beschädigung festzustellen. Bei dem Brand gab es keine Verletzten. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr auf etwa 80.000 Euro, die Polizei nennt als geschätzte Schadenshöhe 50.000 Euro. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare