In einer Wohnanlage

Großeinsatz für die Feuerwehr im Münchner Osten

+

Die Feuermeldung in einer Wohnanlage hat am Samstagvormittag einen größeren Einsatz der Feuerwehr in Trudering-Riem ausgelöst. Lesen Sie die Details. 

München - Wie die Feuerwehr berichtet, hatten Anwohner eine Verrauchung im Müllraum in der Großfriedrichsburger Straße bemerkt. Das Gebäude gehört zu einem Wohnkomplex mit mehreren mehrstöckigen Wohngebäuden, die alle über eine Tiefgarage verbunden sind. Die zuerst eingetroffenen Einsatzkräfte schauten sich um und gingen unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr über das Treppenhaus des gemeldeten Gebäudes in den Keller. Weitere Einsatztrupps kontrollierten die übrigen Treppenhäuser der angegliederten Wohnhäuser. Schnell stellte sich heraus, dass über die gemeinsame Tiefgarage, deren Einfahrt in einer Parallelstraße liegt, die Maßnahmen effektiver umgesetzt werden konnten. Daher ging ein weiterer Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr hierüber zum Brandraum.

Der Brand einer Großraummülltonne wurde schnell gelöscht. Die Tonne wurde über die Einfahrt ins Freie gebracht und hier nochmals auf Glutnester kontrolliert und restlos abgelöscht.

Mit einem Großlüfter wurde die Tiefgarage belüftet, um die leichte Verrauchung zu beseitigen. Zur Brandursache und dem Schaden kann die Feuerwehr nach eigenen Angaben keine Aussage treffen.

tz/MM

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Trudering-Riem – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.