Bestandsaufnahme in Riem

Hilfeschrei des Tierheims: Verein bittet um Spenden

+

München - Kleine Käfige, stickige Luft, kein Sonnenlicht: So sieht die Realität der Kaninchen im Münchner Tierheim aus. Schon seit Jahren klagt das Tierheim über zu wenig Geld.

„Wir sind weit über die Grenze, was wir Tieren und Pflegern zumuten können“, sagt Tierheim-Leiterin Sandra Giltner. Auch Hunde wie Dauergast Pascha (seit zehn Jahren in Riem) haben da nicht allzu viel Spaß.

Schon seit Jahren klagt das Tierheim über zu wenig Geld. Im vergangenen Jahr stehen den 6.265.000 Euro Ausgaben zwar 6.365.000 Euro Einnahmen gegenüber, was ein Betriebsergebnis von (plus!) 100.000 Euro ergibt. Aber: Wegen Investitionen (die in der Bilanz noch nicht eingerechnet sind, unter anderem fürs neue Katzenhaus) musste man wieder auf Rücklagen zurückgreifen.

Kurt Perlinger, Chef des Tierschutzvereins, fordert wieder einmal mehr Zuschüsse von der Stadt. Die dritte Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD) will den Stadtrats-Kollegen einen eigenen Eindruck verschaffen: „Ich werde den Kreisverwaltungsausschuss zum Besuch animieren.“ Welche Baustellen es da zu sehen geben wird, zeigen wir Ihnen auf dieser Seite:

Einsturzgefahr

Der Außenbereich für die Eichhörnchen ist eine einzige Baustelle. Hunderte von den Oachkatzln sind über die Jahre hier rumgeflitzt. Jetzt mussten sie raus. Der Grund? Einsturzgefahr! Der Stamm ist morsch! Kostenpunkt (inklusive Innenanlage): 10.000 Euro.

Urinschäden

40 Jahre lang hat der Bau für die Wildtiere gehalten, jetzt ist die ­Sanierung fällig, und zwar ­dringend. Der Boden ist kaputt, der Putz bröckelt und überall sind Schäden vom Urin. Chefin Sandra Giltner: „Die Tiere kennen eben ­keine Toilette …“

Eingepferchte Kaninchen

Eintrauriger Tiefpunkt, passenderweise im Keller: 170 Kaninchen sind hier untergebracht! „Wir bauen gerade eine neue Anlage“, sagt Giltner. Ein neues Heim für Momo (hier mit Pflegerin Nadja) und seine Freunde für 200.000 Euro. Auch das Hunderondell braucht eine Sanierung. Kosten: ca. 100.000 Euro.

Florian Fussek

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Disko-Messerstecherei: Polizei nimmt Verdächtigen (19) fest
Disko-Messerstecherei: Polizei nimmt Verdächtigen (19) fest
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details

Kommentare