Großeinsatz der Polizei in Trudering   

Kunden geraten im Supermarkt in Streit - Auf dem Parkplatz zückt einer plötzlich die Waffe

Auf dem Parkplatz des Lidl-Supermarktes in München-Trudering sind zwei Kunden in Streit geraten.
+
Auf diesem Parkplatz in Trudering sind zwei Kunden in Streit geraten.
  • In München-Trudering sind an der Kasse in einem Supermarkt zwei Kunden in Streit geraten.
  • Auf dem Parkplatz bedrohte einer den anderen mit einer Waffe.
  • Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an und fahndete nach dem Täter. Dieser ist nach wie vor auf der Flucht.

Ein Streit ums Vordrängeln an einer Supermarkt-Kasse ist in München-Trudering ist am Freitag eskaliert. Auf dem Parkplatz zog einer der Beteiligten plötzlich eine Schusswaffe, lud mehrmals durch und zielte auf seinen 41-jährigen Kontrahenten. Dann flüchtete der Täter mit seinem Fahrrad. Mehr als zehn Streifen rückten an und fahndeten nach dem Mann. Doch der Unbekannte ist immer noch auf der Flucht.

In drei Sekunden mach‘ ich dich kalt.

Ein Kunde an der Supermarkt-Kasse

Die beiden Männer waren am Freitagabend im Lidl an der Corinthstraße einkaufen. Gegen 19.20 Uhr trafen sie nach Angaben des Polizeipräsidiums München an einer der Kassen aufeinander. Die Kunden gerieten sich in die Wolle über die Reihenfolge in der Schlange. Der Unbekannte soll nach Angaben der Polizei den 41-jährigen Maler mit den Worten: „In drei Sekunden mach ich dich kalt! Man sieht sich draußen!“ bedroht haben.

Auf dem Parkplatz des Lidl-Discounters trafen die Kunden dann wieder aufeinander. Der Täter zog die Pistole und bedrohte den Münchner. Verletzt wurde dieser nicht. Dann flüchtete der Unbekannte Richtung Albert-Schweitzer-Straße. Zeugen des Vorfalls wählten sofort den Polizei-Notruf 110. Das für Bedrohung und Waffenrecht zuständige Kommissariat 26 hat die Ermittlungen übernommen. Der Flüchtige wird als etwa 35-jähriger, 1,70 Meter großer, schlanker Mann mit orientalischer Erscheinung beschrieben. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einer schwarzen Trainingshose, dunklem Trainingsoberteil, einem grauen Baseball-Cap und grauem Mundschutz. Zudem hatte er einen Rucksack dabei. Vermutlich war der Täter mit einem E-Bike unterwegs.

Hinweise sind erbeten an das Polizeipräsidium unter der Telefonnummer 089/29 100.

Mehr zum Thema:

Kommentare