Täterinnen gelingt die Flucht

Kasse geleert: Diebin beißt Friseurin in die Hand

München - Zwei Frauen haben in einem Friseursalon die Kasse geleert. Als sie auf frischer Tat ertappt wurden, biss eine der Diebinnen die Besitzerin in die Hand. Nun sucht die Polizei nach den beiden Frauen.

Zwei Frauen haben sich am Mittwochabend in einem Friseursalon in der Damaschkestraße in Trudering als Kundinnen ausgegeben. Sie sprachen kein Deutsch, gaben der 19 Jahre alten Verkäuferin nach Angaben der Polizei allerdings mit Händen und Füßen zu verstehen, dass sie ein Shampoo kaufen wollen. Als es ans Bezahlen ging, gab die ältere der beiden Frauen der jungen Verkäuferin einen 200-Euro-Schein. Die 19-Jährige öffnete die Kasse, um das Geld zu wechseln. Dabei positionierten sich die Frauen links und rechts neben ihr. Um die Verkäuferin abzulenken drückten die vermeintlichen Kundinnen ihr plötzlich mehrere Produkte in die Hand.

Die Besitzerin des Friseursalons hatte die Szene beobachtet und wollte ihrer Angestellten zur Hilfe eilen. Die 32-Jährige hatte auch bemerkt, dass die ältere Frau etwas in ihre Handtasche gesteckt hatte. Als sie die Diebin damit konfrontierte und einen Blick in die Tasche werfen wollte, weigerte sich diese. Die Besitzerin überprüfte deshalb die Kasse und musste feststellen, dass sämtliche Geldscheine darin fehlten.

Als die beiden Täterinnen daraufhin flüchten wollten, hielt die 19-Jährige die jüngere der beiden Diebinnen an der Jacke fest, die allerdings riss. Ihre Chefin bekam unterdessen den Riemen der Handtasche der älteren Diebin zu fassen. Als diese das bemerkte, biss sie der Inhaberin des Friseursalons mehrfach in die linke Hand, bis die 32-Jährige schließlich los lies.

Polizei bittet um Hilfe: Wer hat die Täterinnen gesehen?

Anschließend flüchteten die beiden Frauen unerkannt. Die Polizei fahndet deshalb nach einer etwa 40 Jahre alten und etwa 1,70 Meter großen, schlanken Frau mit südländischem Aussehen, schwarzen, lockigen und extrem langen Haaren sowie vernarbter Haut. Sie trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Handtasche mit Glitzer und eine rote Geldbörse bei sich.

Die zweite Täterin ist etwa 35 Jahre alt und ebenfalls ca. 1,70 Meter groß, hat auch schwarze, lockige und lange Haare, die sie zu einem Pferdeschwanz gebunden hatte und sah ebenfalls südländisch aus. Sie hatte eine Plastiktüte mit der Aufschrift "Revlon" dabei. Beide Täterinnen sprachen gebrochen Deutsch.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 089/2910-0 an die Polizei.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare