Im Tierheim München

Wer will mich? Wallace ist ein Fall für Experten

+
Wallace ist nur in erfahrene Hände abzugeben. 

So treuherzig er auch in die Kamera blickt: Wenn Wallace erschrickt oder in eine für ihn unbekannte Situation gerät, wird er zur Furie. Deshalb sucht dieser goldige Bewohner des Münchner Tierheims erfahren neue Besitzer. 

München - Wallace‘ Schreckhaftigkeit hat die Besitzerin des vier Jahre alten kastrierten Katers schmerzhaft zu spüren bekommen: Von einer Silvesterrakete erschreckt, hat Wallace sie attackiert und so übel zugerichtet, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Verständlich, dass die Frau den Kater danach ins Tierheim brachte. 

Hier ist es den Pflegern gelungen, zu Wallace Vertrauen aufzubauen. Er lässt sich anfassen und streicheln. Das Tierheim möchte ihn dennoch nur an versierte Katzenhalter abgeben, die Erfahrung mit extrem schreckhaften Tieren haben. Im Grunde seines Wesens, da sind sich die Pfleger sicher, sei der intelligente Kater lieb und verschmust. Wer Wallace bei sich aufnehmen will, kann sich von Mittwoch bis Sonntag zwischen 13 und 16 Uhr in der Katzenquarantäne des Tierheims, Riemer Straße 270, melden. Auskünfte unter Telefon 089/ 92 10 00 42.

Lesen Sie hier: Adoptieren statt kaufen - so süß wirbt das Münchner Tierheim für seine Fellnasen.

sc

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
Stadt-Oasen am Straßenrand: Neue Regelung hilft Gastrobetrieben - aber es hagelt auch Kritik
Stadt-Oasen am Straßenrand: Neue Regelung hilft Gastrobetrieben - aber es hagelt auch Kritik

Kommentare