Kosten von 40 Millionen Euro

Kommt die Seilbahn an der Messe in Riem?

+
Bei der Bundesgartenschau 2005 schwebten schon einmal die Gondeln an der Messe.

München - Seilbahnen für München! Die Grünen machen sich für drei Trassen stark, Stadtbaurätin Elisabeth Merk will davon wenigstens eine prüfen lassen. Sie soll vier Kilometer lang sein und 40 Millionen Euro kosten.

Die Idee klingt verrückt – aber die Stadt hält sie für so interessant, dass sie nicht in die Tonne getreten wird: Seilbahnen für München! Die Grünen machen sich für drei Trassen stark, Stadtbaurätin Elisabeth Merk will davon wenigstens eine prüfen lassen. Einsteigen bitte, wir schweben über die Stadt!

Konkret geht es um eine bislang schwierige Verbindung im Münchner Osten: Vom S-Bahnhof Englschalking könnten die Gondeln zum S-Bahnhof Riem und weiter zur Messe fliegen. Die Verkehrsexperten Baumgartner, Kantke, Schwarz rechnen für die vier Kilometer lange Strecke mit einer Fahrtzeit von zehn Minuten und Kosten von 40 Millionen Euro. Die fünf Stützen würden 70 bis 100 Meter hoch!

Die Stadtbaurätin ist zwar skeptisch, weil sie die Masten für schwierig ins Stadtbild zu integrieren hält, die Seilbahn teuer sei und Platz brauche. Doch sie will den Vorschlag bei der Planung des neuen Stadtviertels im Nordosten für bis zu 10.000 Einwohner einbringen. Eine Seilbahn vom U-Bahnhof Thalkirchen über den Tierpark nach Harlaching komme wegen des Naturschutzes nicht in Frage. Im Rathaus scheiterten die Grünen zudem mit einer Trasse von Garching-Hochbrück zur Dülferstraße.

dac

 

Münchner verraten: Warum wir unseren Stadtteil lieben

Münchner verraten: Warum wir unseren Stadtteil lieben

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare