Anzeige wegen Urkundenfälschung

S-Bahn: Fahrgast mit "totalgefälschter" Monatskarte erwischt

München - Äußerst kuriose Kontrolle in der S2: Bei einer routinemäßigen Fahrkartenkontrolle hat ein 61-Jähriger ein offenbar derart schlecht gefälschtes Ticket vorgezeigt, so dass er sofort aufflog.

Diese Fahrkartenkontrolle wird wohl auch den Kontrolleuren der Deutschen Bahn noch lange in Erinnerung bleiben. Als sie am Dienstag gegen 15.20 Uhr in der S2 in Richtung Erding die Tickets der Fahrgäste überprüften, zückte einer der Kontrollierten, ein 61-Jähriger aus Sri Lanka, seine Monatskarte. Das Problem: Den Kontrolleuren fiel sofort auf, dass hier irgendetwas nicht stimmt. 

Unsauber ausgeschnitten und ohne jedes Sicherheitsmerkmal sei der Fahrschein gewesen, teilte die Bundespolizei mit. "Eine totalgefälschte Monatskarte", merkt Polizeihauptkommissar Wolfgang Hauner in der Pressemitteilung an. 

Die DB-Kontrolleure nahmen dem Mann die Fahrkarte ab und stellten das gefälschte Dokument sicher. Der in Trudering lebende Mann erhält nun eine Strafanzeige wegen Leistungserschleichung, Betrugs und Urkundenfälschung.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare