Ersthelfer reagieren geistesgegenwärtig

„Massiv getroffen und durch die Luft geschleudert“ - Mann wird in München heftig von Auto erfasst

Rettungswagen im Einsatz
+
Der Rettungsdienst brachte einen Mann nach einem Unfall in München ins Krankenhaus (Symbolbild).

Ein Mann wurde im Münchner Stadtteil Trudering-Riem von einem Auto erfasst. Er wurde durch die Luft geschleudert, Ersthelfer reagierten schnell.

München - Am Freitagmorgen ist ein 73-Jähriger in München von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Das teilte die Feuerwehr München mit.

Mann in München von Auto erfasst: „Massiv getroffen und durch die Luft geschleudert“

Der Mann war Fahrgast eines Linienbusses und stieg an der Haltestelle an der Riemer Straße aus. Als er die Straße überqueren wollte, stieß er mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Er wurde „massiv getroffen und durch die Luft geschleudert“, wie die Feuerwehr mitteilte. Er blieb schwer verletzt aber ansprechbar auf der Straße liegen.

Augenzeugen, die den Unfall beobachteten, kümmerten sich sofort um den Mann. Weitere setzten einen Notruf ab. Die eintreffenden Rettungskräfte der Feuerwehr und ein Notarzt stabilisierten den Zustand des 73-Jährigen und transportierten ihn in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Mann bei Unfall in München verletzt: Ersthelfer reagieren geistesgegenwärtig

„Da die Ersthelfer geistesgegenwärtig und schnell gehandelt haben, konnte der Patient innerhalb einer halben Stunde nach Eintreffen des Notarztes bereits in der Klinik behandelt werden“, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr weiter. Am Auto entstand ein Schaden in unbekannter Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Unglaubliche Szenen spielten sich am Donnerstag in der Bayerstraße ab. Mehrere Menschen hoben ein Auto an, um einen Verletzten zu befreien.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare