In Riem

Kind wird angefahren und schwer verletzt

München - Völlig unvermittelt ist eine 13-Jährige in Riem auf die Straße gelaufen. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen, das Mädchen wurde erfasst und schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Unfall am Mittwoch um 13.10 Uhr ereignet. Die 13-jährige Schülerin war auf dem Gehweg der Lehrer-Wirth-Straße in Riem unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 48-jähriger Münchner mit seinem Opel auf der Lehrer-Wirth-Straße.

Unvermittelt trat die Schülerin auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 48-Jährige versuchte noch auszuweichen. Er konnte jedoch einen Zusammenstoß mit der 13-Jährigen nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurde die Schülerin schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion