Schlechter Plan

Blutiger Trick wird Diebin zum Verhängnis

+
Tropfen Blut 

München - Ein tückischer Plan, schnell an Geld zu kommen, ist einer Diebin in Kirchtrudering zum Verhängnis geworden. Sie hinterließ nur dadurch die Spur am Tatort, die sie überführte. 

Die Geschichte, von der die Polizei berichtet, klingt wie aus der Reihe "Die dümmsten Verbrecher". Der Fall hat sich bereits im Mai ereignet: Eine Erzieherin (19) setzte sich nach der Arbeit auf eine Parkbank an der Birthälmer Straße in Kirchtrudering. Dort befand sich bereits eine junge Frau mit auffälligen roten Haaren. Diese entfernte mit einem kleinen Messer ihren Nagellack. Dabei schnitt sie sich in den Finger. 

Sie fragte die Erzieherin, ob sie ein Taschentuch hätte, um das Blut abzuwischen. Als die 19-Jährige in ihre Tasche schaute, griff die zunächst Unbekannte hinein, nahm deren Geldbeutel heraus, verabschiedete sich und lief mit dem Geldbeutel davon. 

DNA überführt 20-jährige Täterin

Die Erzieherin konnte die Frau noch einholen. Die Diebin packte sie jedoch an den Haaren und verpasste ihr mehrere Schläge gegen den Kopf und gegen die Stirn. Die 19-Jährige stürzte zu Boden. 

Die Räuberin griff sich aus dem Geldbeutel das Bargeld, warf die Börse zu Boden und lief weg. Die Erzieherin hatte Schürfwunden an der Schulter und Prellungen am Kopf erlitten. 

Die Blutspur wurde der Diebin nun zum Verhängnis: Mit Hilfe einer DNA-Untersuchung ermittelten die Beamten eine 20-Jährige als Täterin. Bisher wollte diese sich aber nicht zu der Tat äußern.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare